- Anzeige -

24-Jährige überlebt Frontalkollision mit LKW

Unfall Engen
Völlig zerstört wurde der KLeinwagen der 24-Jährigen durch die Frontalkolission am frühen Donnerstag. swb-Bild: Benjamin Bach

B 491 war für sechs Stunden gesperrt am Donnerstagmorgen

Engen. Aus noch unklarer Ursache ist am Donnerstagmorgen, gegen 5.30 Uhr, eine 24-jährige Autofahrerin mit ihrem VW Lupo auf der B 491,aus Richtung Engen kommend, vor der Talmühle auf das seitliche Bankett geraten.

Anschließend dürfte sie ihr Fahrzeug übersteuert haben, fuhr dabei auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen einen entgegenkommenden Lastzug. Die junge Autofahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Engen, die mit fünf Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften anrückte, befreit werden.Wie die Feuerwehr betonte, habe man das Dach auch deshalb entfernen müssen, um die Verletzte möglichst schonen aus dem völlig zerstörten Auto zu bergen.

Siewurde anschließend vom Notarzt versorgt und mit mittelschwerenVerletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Am LKW und dessenAnhänger wird der Schaden auf rund 60.000 Euro geschätzt, während amVW Totalschaden in Höhe von rund 1000 Euro entstanden sein dürfte.Aufgrund des querstehenden LKW-Gespanns musste die B491 bis gegen 11.30 gesperrt werden.

verant. Red. @: Oliver Fiedler