- Anzeige -

Und plötzlich macht es "Klick"

5. Wirtschaftsforum in der Singener Stadthalle

Singen. Zum fünften Mal veranstalten die Wirtschaftsförderung der Stadt Singen und SingenCongress am Mittwoch, 2. März , das Wirtschaftsforum für Unternehmer und Führungskräfte aus der Region in der Stadthalle Singen. Das Wirtschaftsforum Singen 2016 befasst sich damit, wie Kreativität entsteht und wie man sie entwickelt und nutzbar macht. Dazu konnte das Organisationsteam hochkarätige Spezialisten als Referenten gewinnen.

Mit dabei ist der Bestsellerautor Bas Kast. So trägt das Wirtschaftsforum den Titel seines neuesten Buches: „Und plötzlich macht es KLICK!“.

„Die Kreativität von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist in den Unternehmen der Nährboden für Innovation“, betont Reinhold Maier, Marketingleiter der Stadthalle Singen. „Innovation wiederum ist der Schlüssel dafür, sich im Wettbewerb zu unterscheiden. Große Unternehmen haben eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilungen. Kleine und mittlere Unternehmen können sich solche Strukturen in der Regel nicht leisten. Dennoch stehen sie vor ähnlichen Herausforderungen“. Das Wirtschaftsforum Singen könne ihnen wertvolle Anregungen geben.

Präsentiert wird die Veranstaltung erneut von der Volksbank Schwarzwald Baar Hegau. Weitere namhafte Sponsoren unterstützen das Wirtschaftsforum. Partner beim Workshop-Angebot sind erneut die Wirtschaftsjunioren Konstanz-Hegau sowie die Industrie- und Handelskammer (IHK) Hochrhein-Bodensee mit ihrer Unternehmerakademie. Diese hervorragende Unterstützung zeige die Stärke Singens als Wirtschaftsstandort, freut sich Oberbürgermeister Bernd Häusler: „Wir laden wieder zu einem Tag der Begegnung und zum aktiven Netzwerken ein“.

Für die Organisatoren des Wirtschaftsforums hat neben hochkarätigen Inhalten auch die Weiterentwicklung des Formates einen hohen Stellenwert. Das Team der Stadthalle (SingenCongress) setzt sich schon seit einiger Zeit intensiv mit dem Thema „Tagung der Zukunft“ auseinander. Die aus einem Forschungsprojekt des Marketingverbunds „BodenseeMeeting“ hierzu gewonnenen Erkenntnisse fließen in die Methoden und Konzepte des Wirtschaftsforums ein. „Wir bemühen uns um ein hohes Maß an Interaktion und Austausch“, sagt Reinhold Maier. „Bei der Programmgestaltung stand für uns nicht nur inhaltlich, sondern auch formal die Kreativität im Vordergrund“.

So wird beispielsweise Bas Kast bei seinem Keynote-Vortrag am Abend ab 19 Uhr vom Improtheater Konstanz begleitet. Der Psychologe und Journalist erklärt das „Handwerkszeug“ für Kreativität. Er erläutert, wie gute Ideen in den Kopf kommen, und präsentiert Erkenntnisse aus Praxis und Wissenschaft. Unter anderem stellt Bas Kast erstaunliche Ergebnisse von Tests mit Versuchsgruppen dar. Die Schauspieler des Improtheaters spiegeln seinen Vortrag und machen Prozesse erlebbar.

Das Wirtschaftsforum Singen 2016 startet um 10 Uhr mit einem Impulsvortrag von Hannes Treichl unter dem Titel „Meuterei des Denkens“. Der gefragte Vortragredner, Kreativitätstrainer und Buchautor erläutert, wie man traditionelle Denkmuster erkennen, Wahrnehmungsfehler vermeiden, bessere Entscheidungen treffen und Probleme effektiver lösen kann.

In den Workshops ab 12 Uhr geht es um Kreativität zwischen Struktur und Freiheit (Bernd Buck), besseren Lernerfolg durch kreative Prozesse (Tom Ritschel), die Gestaltung der Arbeitswelt von morgen (Raphael Gielgen), Motivation als Grundlage für kreatives Tun (Karl Ludwig Oehler), um die Aktivierung der eigenen kreativen Quelle und die systematische Entwicklung innovativer Ideen (Improtheater Konstanz), „Design Thinking“ von der Idee zum Produkt (Jeong Hong Oh und Daniela Keizer von „Dark Horse“ Berlin) und um das spielende Finden fundierter Lösungen mit Lego Serious Play (Mike Battistella). In einem interaktiven Workshop ab 16 Uhr mit Wolfgang Himmel können die Teilnehmer Fragen, Erkenntnisse und Ideen zu allen Themen einbringen.

Mehr Informationen finden Interessierte im Internet unter www.singencongress.

verant. Red. @: redaktion

Aktuelle TOP-Themen:  ECE/Cano | Flüchtlinge |Tuning-Szene | Windkraft