- Anzeige -

Die »Sunnelöscher« und die Straßen

Sunnelöscher Mühlingen
Wenn die »Sunnelöscher« unterwegs sind, müssen alle anderen weichen. Darum kommt es wegen des Freundschaftstreffens am Freitag, 17., und Sonntag, 19. Februar, zu Änderungen in der Straßenführung. swb-Bild: sw

Straßensperrungen und Verkehrsänderungen während des Freundschaftstreffens in Mühlingen

Mühlingen. Die »Sunnelöscherzunft« aus Mühlingen feiert ihren 50. Geburtstag mit einem Freundschaftstreffen am Freitag, 17., und Sonntag, 19. Februar. Wegen der geplanten Umzüge werden Verkehrsführungen geändert und Straßen zeitweise gesperrt. Die Vollsperrung der K 6180 von Mainwangen bis Mühlweiler erfolgt am Freitag, 17. Februar, von 17 bis 23 Uhr sowie am Sonntag, 19. Februar, von 12 bis 20 Uhr, teilen die »Sunnelöscher« im Pressetext mit. Während dieser Zeit wird die K 6180 von Mainwangen bis Mühlweiler ebenso wie die Schloßstraße als Einbahnstraße geführt. »Es ist nur möglich, vom Bekleidungshaus Werner Müller her in die Schloßstraße einzufahren«, erklärt die Jubiläumszunft. Nicht möglich ist es, von Mühlweiler aus nach Mainwangen zu gelangen, denn alle Zufahrten müssen über Mainwangen erfolgen.

 

So kann autofrei gefestet werden. Am Freitag, 17. Februar, setzen die »Sunnelöscher« ein klares Zeichen ihres Selbstbewusstseins. Um 16 Uhr wird der Narrenbaum durch die Zimmerergilde aus Zoznegg gestellt, um 19 Uhr erfolgt dann der Nachtumzug mit Party auf der Festmeile. Der Samstag ist narrenfrei, doch am Sonntag, 19. Februar, wird um 9.30 Uhr zur Narrenmesse in die Pfarrkirche St. Martin in Mühlingen geladen. Um 14 Uhr schlängelt sich, mit Sonne, der Jubiläumsumzug durch das »Sunnelöscherdorf«, und dann wird Party gemacht. 

verant. Red. @: Simone Weiß

Aktuelle TOP-Themen:  ECE/Cano | Flüchtlinge |Tuning-Szene | Windkraft