- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Historische Leistung als Schulleiter

| Nachrichten | Raum Singen
Viele Geschenke gabe es zum Abschied von SchülerInnen und Kollegium. swb-Bild: ly

Thomas Kesser nach 43 Jahren in Schuldienst verabschiedet

Singen (ly). Mit großem Aufgebot an Enthusiasmus und Gefühl wurde Schulleiter Thomas Kessinger in den Ruhestand verabschiedet. Seiner Wirkungsstätte, der Ekkehard-Realschule war er 43 Jahre treu, davon 25 Jahre als Schulleiter.

Souverän, strahlend, jedoch auch mit etwas Sentimentalität gestaltete sich die Verabschiedung des Schulleiters von SchülerInnen und KollegInnen die ihm mit einer Abschiedsfeier dankten. Schulamtsleiter Karlheinz Deußen versuchte einzelne Schwerpunkte Kessingers in den Fokus zu nehmen. "Aspekte des Bildungsfernsehens", sei das Thema der Examensarbeit von 1973 gewesen. "Es wäre doch sehr spannend, wenn sie diese Arbeit im Ruhestand noch einmal neu schreiben würden," so Deußen augenzwinkernd an den scheidenden Schulleiter. "Ihre SchülerInnen waren ihnen immer wichtig, die Persönlichkeit wichtiger als Zeugnisnoten, SchülerInnen standen bei ihnen im Mittelpunkt," lobte der Schulamtsleiter.

Eine große Herausforderung sei die Anfangszeit seiner Tätigkeit an der Ekkehard-Realschule Anfang der 70-er Jahre gewesen, berichtete Thomas Kessinger. Klassen mit zum Teil 41 SchülerInnen keine leichte Aufgabe, zudem sei keine Klasse unter 35 SchülerInnen besetzt gewesen. Sogenannte Wanderklassen, Anbau und Einrichtungen von Fachräumen waren Ende der 70-er Jahre das Thema. Während moderne Werkräume, neue Klassenzimmer, Pausenhalle, Chemieraum 2001-2003 von ihm mitinitiert wurden. 2010 wird ihm dann noch die Aufgabe des Geschäftsführenden Schulleiters im Bereich der Stadt Singen übertragen.

"Ich war kein billiger Schulleiter." Etwas als Duo Invernale verschrieen beschrieb er witzig den gelegentlichen Weg ins Rathaus mit einem Mitarbeiter um um Unterstützung zu bitten.

"Unternehmen, Fachbetriebe und weiterführende Schulen haben von der Ekkehard-Realschule profitiert, auch durch die vielen Bildungspartnerschaften," so Bürgermeisterin Ute Seifried in ihrem Grußwort. Aktuell hat die Ekkehard-Realschule 967 SchülerInnen und ist eine vierzügige Realschule.

Gerhard Schlosser, Schulleiter der Singener Zeppelin Realschule würdigte ebenso die Arbeit seines scheidenden Kollegen. "Der Lotse geht erhabenen Hauptes von Bord. Sein Schiff hat er sicher und achtsam in den sicheren Hafen gesteuert. Seine Schulleistung kann man getrost als historisch bezeichnen". Als durchaus positiv bewertete Schlosser eine nie empfundene Konkurrenz oder Rivalität unter den beiden Singener Realschulen.

Schuldekan Thomas Kirchberg würdigte Kessingers Vita in einer durchaus humorvollen Dankesrede. Während der scheidende Schulleiter mit großen Gefühlen und Geschenken bedacht wurde sieht Kessinger seinen Abschied ambivalent. "Es war eine aufregende und schöne Zeit. Den Beruf habe ich gerne ausgeübt, doch jetzt ist es Zeit zu gehen."

Mit mehreren Musikstücken und Aufführungen von SchülerInnen sowie Wortbeiträgen wurde die Verabschiedung zu einem bunten Strauß. Nun kann sich Thomas Kessinger auf den neuen Lebensabschnitt freuen und die neugewonnene Zeit nutzen um seine Hobbies Fahrrad fahren, Fotografieren, Reisen und Kochen zu vertiefen.

Mehr Bilder von der Verabschiedung gibt es unter bilder.wochenblatt.net

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler

| Nachrichten | Raum Singen