- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Im Gespräch mit Katrin Parotat

| Nachrichten | Hegau | Engen
Künstlerinnengespräch in Engen
Ein Künstlerinnengespräch findet am 8. Dezember um 15 Uhr mit Katrin Parotat im Städtischen Museum Engen + Galerie statt. swb-Bild: Veranstalter

Künstlerinnengespräch am 8. Dezember um 15 Uhr im Städtischen Museum Engen + Galerie

Engen. Am Samstag, 8.Dezember, wird um 15 Uhr ins Städtischen Museum Engen + Galerie  zu einem  Künstlerinnengespräch mit Katrin Parotat zu ihrer aktuellen Ausstellung Auflösung Ordnung Komplexität eingeladen.
Zum Abschluss ihres Studiums im Fachbereich Malerei/Textile Künste an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle (Saale) untersuchte Katrin Parotat das Thema „Orientierung als Herausforderung“ im Rahmen ihrer Diplomarbeit. Ausgangspunkt für ihre Beschäftigung sind Beobachtungen aus ihrer Umwelt in lebensweltlichen Bereichen. Dabei hat sie die Wirkung von übersichtlichen bis hin zu komplexen Strukturen auf formaler Ebene untersucht und diese in ihre Bildsprache übertragen.

In der für Engen konzipierten Ausstellung bringt die junge Künstlerin die entstandenen Arbeiten – das sind Druckercollagen, Videoarbeiten, Zeichnungen, Malerei, Textiles – in Beziehung zueinander. Im Künstlerinnengespräch lässt Katrin Parotat die Besucherinnen und Besucher teilhaben an Hintergründen, an ihrer Art, Themengebiete zu erforschen und diese künstlerisch umzusetzen. Ebenso sollen die Erfahrungen und Eindrücke der Ausstellungsbesucher, die Verbindungen, die diese zu den gezeigten Werken herstellen, erörtert werden.
Das Gespräch wird von Gabriele Schupp, der neuen Leiterin des Ressorts „stubenart“, moderiert. Die Stubengesellschaft e.V. Kunstverein Engen lädt alle Interessierten, Freunde und Vereinsmitglieder sehr herzlich zu dieser Gesprächsrunde ein.

Wochenblatt Redakteur @: Ute Mucha

| Nachrichten | Hegau | Engen