Hier geht's zur Anmeldung
Was ist Los am Familientag?
Impressionen der vergangenen Jahre

Schöne Fanmeile für den "Hegau-Familientag"

Singen (of/stm). Eine richtig tolle Sache war der zweite Familientag, obwohl auch in diesem Jahr wegen der unsicheren Witterung in die Münchriedhalle ausgewichen werden musste. Über 1000 Besucher waren trotzdem in die Halle gekommen und konnten dort einen ganz besonderen Tag mit zahleichen Aktionen erleben, der viel Lob fand und immer wieder als ein ganz besonderes Angebot für die Region bezeichnet wurde, den das WOCHENBLATT hier gerade für Familien mit Kindern anbietet.

Höhepunkt auch in diesem Jahr der Schüler-Inlinecup, zu dessen Start auch Singens OB Bernd Häusler persönlich gekommen war, der die Aktion auch durch ein Engagement der Stadt Singen unterstützt. Die vielen Ideen, die hier in die Ausstattung der Kinder geflossen sind, verdienen einen besonderen Applaus. Sogar das WOCHENBLATT wurde durch die Klasse 4c der Gottmadinger Hebelschule zum Kostüm und das hätte fast für den ersten Platz des Wettbewerbs gereicht, wenn da nicht noch eine große Gruppe von Fußballfans der 3a der Hardbergschule gewesen wäre, die mit ihren Fansong zur aktuellen Fußball-DM einfach noch ein Quäntchen mehr Punkte holten. Und weil es so schöne Auftritt gab, wurden in diesem Jahr auch zwei dritte Preise verliehen, an die „Singenden Indianer“ und die „Unterwasserwelt“, beide von der Hardbergschule. Moderator Michael Fleiner und Katja Müller-Martin vom Sporthaus Müller als einem der Mitveranstalter übergaben die Preise an die glücklichen Schüler, die diesen Familientag zum Fest machten.

Mit vielen weiteren Highlights war dieser Tag nur so gespickt. So konnten die Kindern zum Beispiel eine eher exotische Sportart mit Feldhockey kennen lernen. Doch hier war mit Denis Rutschmann gar eine Olympionikin vor Ort, um die Sportart vorzustellen. Ein Jugendteam des ESV Südstern Singen machte mit Vorführungen herrlich Werbung für Basketball, was als Sport gerne eine größere Rolle spielen würde hier unter dem Hohentwiel. Die Kinder durften im Außengelände auch erste Runden mit den Minicars des RC Singen drehen, es gab Bankklettern und viele weitere Bewegungsspiele die ausprobiert werden konnten.

Und dann natürlich das große Bobbycar-Rennen, das letztlich im Finallauf Manuel Wieland für sich entscheiden konnte. Vor der Zuschauerkulisse gingen hier selbst die Volleyballer und auch mit an den Start für einen Showlauf. Durch die Beteiligung zahlreicher Vereine und Gruppen, wie den Förderverein des „Takatuka-Land“ der AWO, die Eltern der Kita „Im Iben“, den Narrenverein Neu-Böhringer, den SV Hausen, war auch die Verköstigung an diesem Tag eine richtig runde Sache gewesen.

Anatol Hennig vom WOCHENBLATT konnte beim Finale mit der Tombolaverlosung einen herzlichen Dank an die Mitveranstalter von Sport Müller, dem VW-Zentrum, den Unterstützern der Sparkasse Hegau, der Stadt Singen, der Apotheke Sauter und Cowa Gebäudeservice wie auch an die vielen Mitmacher dieses Tags aussprechen, den es im kommenden Jahr ganz bestimmt wieder geben wird, und bestimmt bei besserem Wetter.

Jede Menge Bilder finden Sie hier

Auf Facebook zudem ein Video vom Bobbycar-Rennen.