Hier geht's zur Anmeldung
Was ist Los am Familientag?
Impressionen der vergangenen Jahre
Der Hegau-Familientag 2017

Vier große Sieger beim Hegau-Familientag des WOCHENBLATT

| Oliver Fiedler | Schlagzeilen | Raum Singen | Singen Stadt
Schüler Inlinecup
Viele der Schülergruppen hatten beim Inlinecup im Rahmen des Hegau-Familientag neben beeindruckenden Kostümen auch noch Augtritte einstudiert wie den Start einer Rakete durch die 4b der GHS Tengen. swb-Bild: of

Neuer Rekord mit 31 Schülergruppen beim Inlinecup / Im dritten Jahr erstmals Open-Air

Singen. Im dritten Jahr hat es endlich geklappt: der Hegau-Familientag des WOCHENBLATT konnte erstmals Open-Air im und ums Münchriedstadion durchgeführt werden. Und mit ganzen 31 Gruppen beim Schüler-Inlinecup wurde gleich noch eine Rekordmarke geknackt, vor allem auch weil trotz der herrlichen Sommerstimmung auch alle Gruppen für ihren Auftritt ans Stadion gekommen waren. Für die vielen Zuschauer war das ein absolutes Erlebnis, denn die Schüler kamen in den tollsten Kostümen.

Weil eine ganze Menge der Schülergruppen sich mit Lehrern und Eltern mächtig ins Zeug gelegt hatten, und in vielen Fällen zu den herrlichen Kostümen ein Lied zum Motto parat hatten, einen Tanz dazu einstudierten oder gar kleine Sketche oder Szenen aufführten, gab es in diesem Jahr sogar vier erste Preise.

Sie gingen an die 4a der GHS Tengen, die als »Space-Kids« bei ihrem Auftritt gar eine Rakete steigen ließen. Die Hardbergschule Worblingen war gleich mit zwei Preisträgern vertreten: der 4a, die  als Smilies in ihrem Sketch ein weinendes Mädchen wieder zum Lachen brachten, mit der 1a, die sich aus Wattebäuschen lustige Schafkostüme gebastelt hatten, die sie auch noch an der Fastnacht brauchen können. Die 4b der Beethoven-Schule Singen holten mit ihrem pfiffigen Auftritt ihrer Schulsanitäter ebenfalls einen ersten Platz. Viele weiteren Gruppen hätten sicher auch noch einen ersten Preis verdient gehabt, aber da musste die Jury trotz aller Begeisterung für die Auftritte dann doch hart bleiben. Peter Willhardt, Geschäftsleiter von Bauhaus in Singen, steuerte dann doch noch einen Sonderpreis bei - für die Kindertagesstätte Taka-Tuka-Land, die mit ihrem kleinen Zöglingen hier mit Pipi Langstrumpf auf die Tour gingen.

Insgesamt gab es in diesem Tag dank des WOCHENBLATT und den Unterstützern von Sport Müller und dem VW-Zentrum Singen, von Bauhaus und dem Fitwell-Park, von der Allianz-Agentur Burzinski und Unseld, dem Bogenschießclub Roseneck aus Rielasingen eine Menge zu erleben. Vom Papierflieger-Wettbewerb über Bobbcar-Rennen bis zu Probefahrten neuartiger Gefährte von Sport Müller, vom Bobbycar-Rennen bis zum Slacklinen, vom Basteln von Broschen mit zum Luftballon-Weitflug. Dank der anwesenden Jugendfeuerwehr Singen war auch für manche nasse Erfrischung gesorgt, auch der Hausmeister im Münchried sorgte für eine Abkühlung per Rasensprenger angesichts der hochsommerlichen Temperaturen.

Jede Menge Bilder gibt es in unseren Galerien unter https://www.wochenblatt.net/wb-bewegt/bildergalerien/2017/mai/

 

 

verant. Red. @: Oliver Fiedler

| Oliver Fiedler | Schlagzeilen | Raum Singen | Singen Stadt