- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

A-Junioren des Hegauer FV gewinnen die Relegation zur Verbandsliga

| Presseinfo | Sport | Fußball
Hegauer FV A-Junioren
Hinten von Links: Hendrik Mutzel, Adrian Pelz, Finn Engesser, Jannis Reinacher, Ingo Dietrich (Co-Trainer), Marco Zimmermann, Daniel Wieser (Trainer), Emircan Güvendiren, Nathan Ziaja, Max Blum, Lukas Dietrich, Samuel Freitag. Vorne von links: Kai Blüthgen, Jannik Lattner, Kevin Kohler, Florian Rösch, Nico Braun, Niclas Claßen, Simon Lauber, Marc Hezel. swb-Bild: HFV

4:2 war das Ergebnis eines spannenden Spiels gegen den Kehler FV

Engen. Die Entscheidung um den Aufstieg in die Verbandsliga der A Junioren fand in einem Relegationsspiel in Malterdingen im Kreis Emmendingen gegen den Kehler FV statt. Schon gleich zu Beginn wurden die Hegauer in die eigene Hälfte gedrängt - zu groß war der Druck der Kehler.Aber gegen den hatten die Hegauer Nachwuchsstars ein Rezept.

Ein Lattenroller, eine Riesenparade des Hegauer Torspielers Niclas Claßen und ein Abseitstor waren aber erst mal die einzige Ausbeute der Kehler. In dieser Drangperiode setzten die Hegauer durch Konter immer wieder effiziente Nadelstiche. So in der 37. Minute, als ein Angriff über die rechte Seite durch Kevin Kohler von der Kehler Defensive zu kurz abgewehrt wurde und Hendrik Mutzel das 1:0 für den Hegauer FV erzielen konnte.  Derselbe Spieler erzielte auch das 2:0 nach einem Eckball mit einem Schuss aus 20 Metern unhaltbar in die linke Torecke.

Nach der Pause erhöhten die Kehler abermals den Druck und erhielten in der 46. Minute einen Foulelfmeter, der zum 2:1 verwandelt wurde. Es entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch, bei dem die Kehler aufgrund ihrer Anfangsoffensive und der Hitze Tribut zollen mussten. Einer der folgenden Hegauer Angriffe führte in der 70. Minute zum 3:1 durch Florian Rösch, als ein langer Ball auf Samuel Freitag zu kurz abgewehrt wurde. Nun hatte der Hegauer FV seine beste Phase mit 3 Großchancen um das Spiel zu entscheiden. Stattdessen fiel der Anschlusstreffer zum 2:3 durch einen Konter.

In der 85. Minute war dann die endgültige Entscheidung angesagt: Kevin Kohler konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lukas Dietrich zum respektablen 4:2. Somit steigt die A-Junioren-Mannschaft auf und spielt in der Saison 2019/2020 in der A-Junioren Verbandsliga Südbaden.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler

| Presseinfo | Sport | Fußball