Der Ball kann wieder rollen

| Sport | Fußball
Lockerung Corona-Verordnung Sport

SBFV begrüßt Lockerungen für den Sport - aber weiterhin ist Vorsicht geboten

Landkreis. Die neu durch das Kultusministerium und das Sozialministerium des Landes Baden-Württemberg beschlossene „Corona-Verordnung Sport“ bringt gute Nachrichten für alle Sportlerinnen und Sportler. Die neue Verordnung ersetzt und bündelt die bisherigen Verordnungen Sportstätten, Sportwettkämpfe sowie Profi-und Spitzensport und tritt am kommenden Mittwoch,  1. Juli 2020 in Kraft.

So darf ab Juli in Gruppen von bis zu 20 Personen trainiert werden. Dabei soll zwar grundsätzlich ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen weiterhin eingehalten werden; davon ausgenommen sind aber ausdrücklich für das Training oder die Übungseinheit übliche Sport-, Spiel-und Übungssituationen. Das bedeutet, dass im Trainingsbetrieb wieder Fußball nach den üblichen Regeln mit Zweikämpfen, Standardsituationen usw. gespielt werden kann. Auch Umkleiden und Duschen dürfen wieder genutzt werden –allerdings nur unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern und zeitlich beschränkt auf das unbedingt erforderliche Maß.

Bei aller Euphorie ist weiterhin Vorsicht geboten: Grundsätzlich sind die bisherigen Hygienevorschriften und Dokumentationspflichten weiterhin einzuhalten. Abseits des Sportbetriebes gilt nach wie vor der Abstand von mindestens 1,5 Metern. Die neue Verordnung lässt darüber hinaus einen geregelten Sportbetrieb unter Einbindung von Zuschauern unter gewissen Auflagen zu. Sportwettkämpfe sind mit bis zu100 Sportlerinnen und Sportlern und bis zu 100 Zuschauerinnen und Zuschauern wieder erlaubt.

Ab 1. August 2020 erhöht sich die Zahl der insgesamt zugelassenen Personen auf 500 (die zahlenmäßige Aufteilung zwischen Sportlerinnen und Sportlern und Zuschauerinnen und Zuschauern ist dem Veranstalter freigestellt).

SBFV-Präsident Thomas Schmidt: „Wir freuen uns über die Lockerungen, die mit der neuen Corona-Verordnung Sport kommende Woche in Kraft treten. Für die Fußballerinnen und Fußballer in Baden-Württemberg ist es eine große Erleichterung, dass der Ball nun wieder -unter Beachtung der Vorgaben-in gewohntem Maße rollen kann. Diese Lockerungen bedeuten aber auch ein großes Maß an Verantwortung für uns als Verband und für unsere Mitgliedsvereine. Auch weiterhin gilt es Maß und Disziplin zu halten und so unseren Teil zur Eindämmung des Virus beizutragen. Die Lockerungen stimmen uns optimistisch für die kommende Amateurfußball-Saison 2020/21, deren Planung wir nun weiter konkretisieren können.“

Die konkrete Umsetzung Möglichkeiten durch die Lockerungen insbesondere in Bezug auf das Austragen von Freundschaftsspielen und Mini-Turnieren und den Start der Saison 2020/2021 und der noch offenen Pokalwettbewerbe werden nun in den kommenden Tagen durch die SBFV-Gremien weiter erarbeitet und schnellstmöglich kommuniziert.

Wochenblatt @: Ute Mucha

| Sport | Fußball

Weitere Nachrichten