- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Mögliches „Break“ in Kristianstad?

| Presseinfo | Sport | Handball
Kadetten CL
Nach dem Heimsieg gegen Chekhovskie medvedi (im Bild) letzte Woche hoffen die Kadetten nun in Schweden auf den ersten Auswärtssieg. swb-Bild: Kadetten SH

Kadetten spielen am Donnerstag in der Champions-League in Schweden

Schaffhausen. In der vierten Runde der Champions League Gruppenphase treffen die Kadetten auswärts auf den schwedischen Vizemeister IFK Kristianstad. Die Mannschaft von Startrainer Ljubomir Vranjes hat bislang noch keine Punkte auf dem Konto.

Bereits zu Beginn der diesjährigen Champions League Kampagne war klar, dass die Kadetten irgendwann auch auswärts Punkte einfahren müssen, um den Einzug in die K.O-Phase zu schaffen. In Plock sollte es knapp nicht gelingen, diesen Donnerstag in Schweden kommen die Schaffhauser aber zur nächsten Gelegenheit. Und sie könnte eine gute sein, kam Kristianstad in der Königsklasse doch bisher noch nicht auf Touren und verlor alle ihre drei Partien. Die Mannschaft um Startrainer Ljubomir Vranjes unterlag nebst zuletzt Wisla Plock auch Dinamo Bukarest und GOG Handbold. Allerdings mussten sie bereits zweimal auswärts antreten und verloren beispielsweise in Bukarest nur sehr knapp. Das Punktesammeln wird also auch in Schweden kein Selbstläufer für die Orangen, welche nach dem Sieg über Tschechow nun drei Punkte auf dem Konto haben und mit einem weiteren Vollerfolg zur Tabellenspitze aufschliessen könnten.

Anpfiff zur Partie, die auf „Mysports one“ mitverfolgt werden kann, ist am Donnerstagabend um 19 Uhr. Die Kadetten haben bereits am Mittwochmorgen ihre Skandinavienreise angetreten.

Der Sender MySports bringt das Spiel der Kadetten am Donnerstag ab 19 Uhr in Kristianstad live. Dies auf Kanal 201.

 

 

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler

| Presseinfo | Sport | Handball