- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Spitzenspiel in der Mindlestalhalle

Handball Damen, Oberliga, TTuS Steißlingen
Können die TuS-Damen am Sonntag ihren nächsten Erfolg einfahren? swb-Bild: Archiv

Steißlinger Handballerinnen erwarten am Sonntag Nachmittag die SG Schozach/Bottwartal

 

 

Steißlingen. Nach dem souveränen Erfolg gegen den Tabellenletzten VFL Waiblingen II wartet auf die Damen 1 des TuS an diesem Wochenende ein echtes Spitzenspiel. So trifft die derzeit auf dem vierten Platz rangierende Mannschaft von Trainer Sascha Spoo auf den Tabellendritten SG Schozach/Bottwartal und kann mit einem Sieg an diesen vorbeiziehen.

Die Gäste aus der Nähe von Heilbronn stiegen wie die Steißlingerinnen in der vergangenen Saison souverän in die Oberliga auf, so musste die SG in der Württembergliga Nord gerade einmal nur eine Niederlage hinnehmen. Ähnlich wie beim TuS war die Euphorie groß vor der neuen Herausforderung und Schozach gelang es, den Schwung aus der letzten Saison mit in die neue Spielzeit zu nehmen. So startete die SG perfekt in die Runde und konnte gleich mit Siegen gegen die starke HSG St. Leon/Reilingen und gegen den aktuellen Tabellenzweiten HSG Leinfelden/Echterdingen. Erst im vierten Spiel gab es dann die erste Niederlage gegen den VFL Waiblingen II. Nichtsdestotrotz befinden sich die Gäste aus dem schwäbischen Raum derzeit in herausragender Verfassung und sind seit nunmehr vier Partien ungeschlagen. Vor allem der Sieg gegen den Tabellenführer aus Wolfschlugen gilt es hervorzuheben, zudem stellt die SG mit nur knapp 22,4 Gegentore pro Spiel die beste Abwehr der Liga.

So geht der TuS als leichter Außenseiter in die Begegnung, hatte man doch auch mitunter Mühe gegen die letzten Gegner aus der unteren Tabellenhälfte, sich die Zähler zu sichern. Trotz allem können die Steißlingerinnen mehr als zufrieden sein mit der bisherigen Saison und haben mit Platz 4 deutlich mehr als das Soll erfüllt. Trotz allem will man weiterhin Punkte sammeln, da die Rückrunde deutlich schwerer werden wird, auch weil die Gegner einen definitiv nicht mehr unterschätzen werden. Gegen die SG Schozach-Bottwartal wird es am Wochenende dann vor allem auf die Angriffsleistung ankommen, ist die Deckung der Gäste doch nur schwer zu schlagen und die sich bietenden Chancen müssen eiskalt genutzt werden. Zudem gilt es die Rückraumakteure der SG, Alisa Berger und Theresa Müller, in den Griff zu bekommen. Vor allem Berger spielt eine ganz starke Saison und ist aktuell die beste Torjägerin der Liga. Dabei kann der TuS auf einen breiten Kader zurückgreifen und kann befreit und mit Spaß in die kommende Begegnung gehen.

„Schozach ist für mich die stärkste Mannschaft in der Liga, sie stellen eine außergewöhnlich gute 6:0-Abwehr und sind auf allen Positionen stark besetzt. Wir gehen als Außenseiter in das Spiel und wollen einfach Spaß haben“ so Trainer Sascha Spoo vor dem Spie. Anpfiff ist um 14:30 Uhr in der Mindlestalhalle.

Wochenblatt Redakteur @: Ute Mucha