Starke zweite Halbzeit reichte den SVA nicht für Punkte

| Presseinfo | Sport | Handball
SVA Homepage
Leider ohne Punkte kehrten die "Hühner" das SVA vom ersten Aufstiegsspiel gegen die Damen des MTV Heide zurück. swb-Bild: Verein/Archiv

Rückstand aus den ersten Minuten konnte einfach nicht aufgeholt werden

Allensbach/ Heide. Endlich war wieder ein Spieltag nach einem halben Jahr Pause - und dann gleich ein so wichtiger. Die Drittligahandballerinnen des SV Allensbach traten in der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga am Samstag auf den MTV Heide aus der Drittligastaffel Nordost. Die Gastgeberinnen aus Heide, die eine genauso lange Spielplause hinter sich hatten kamen in der per Livestream übertragenen Partie allerdings deutlich besser in die Partie und führten schnell mit 5:1, informierte der Verein. Dieser Start zwang den SVA-Teamchef bereits in der 7. Minute zur ersten Auszeit. Die Allensbacherinnen verkürzten zwar auf 9:6.Die Pausenführung von 17:11 war für Heide verdient und sie schienen die lange Wettkampfpause besser wegzustecken als der SV Allensbach.

Der SVA wagte nach der Pause  die Hereinnahme von Nachwuchstalent Marit Walz, die im Mittelblock für Stabilität sorgte.  Bis zur 44. Minute hatte jedoch die Sechs-Tore-Hypothek aus der ersten Halbzeit weiterhin Bestand. Dann kamen die Allensbacherinnen erstmals wieder auf vier Treffer heran (23:19). Das Team von Oliver Lebherz kämpfte weiter, konnte die Niederlage aber nicht abwenden.

Den Hühnern  bleiben zwei Wochen Zeit um sich auf den nächsten Gegner, den TV Aldekerk, vorzubereiten. Das Spiel findet am Samstag, den 15. Mai, um 19.30 Uhr in der Riesenberghalle statt. Zuschauer sind nicht erlaubt, aber es wird aber einen Livestream geben, kündigte der Verein in seiner Medienmitteilung an.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler

| Presseinfo | Sport | Handball

Weitere Nachrichten