VfR Stockach und Daniel Wieser trennen sich

Wieser
Trainer Daniel Wieder beim Pokalfinale im letzten Sommer. swb-Bild: Archiv

Saison soll nach der Unterbrechung erfolgreich fortgesetzt werden

Stockach. Nach gemeinsamen Gesprächen zwischen Trainerteam, Mannschaft und Verein, hat man beim VfR Stockach sich einvernehmlich auf eine Beendigung der Zusammenarbeit zwischen Trainer Daniel Wieser und dem Verein geeinigt. Das gab der Verein am Montag bekannt.

Das Trainerteam Wieser/Kling möchte mit seiner sofortigen Beendigung ihres Engagements  der Mannschaft einen neuen Impuls geben. Dazu Daniel Wieser: "Wir müssen davon ausgehen, dass die Vorrunde zu Ende gespielt wird. Diese Spiele sind wichtig für die Mannschaft und den Verein. Wir machen einem neuen Trainerteam Platz, um der Mannschaft einen Impuls, neue Motivation zu geben. Wenn dies am Ende dem Verein hilft, und um nichts anderes geht es, hat es sich gelohnt."

Spielausschussvorsitzender Hubert Schuler sieht für die sportliche Situation die Verantwortung nicht allein beim Trainerteam. "Wir wissen intern sehr wohl, dass es mehrere Gründe für unsere aktuelle Situation gibt.   Für die gute und freundschaftliche Zusammenarbeit bedankt sich der Verein bei den Trainern Daniel Wieser und Sascha Kling aber ausdrücklich.

In der Landesliga-Tabelle steht der VfR Stockach nach neun Spieltagen auf dem 16. Tabellenplatz und steht damit im Abstiegskampf. Im letzten Sommer hatte der VfR Stockach noch das Finale im Verbandspokal erreicht und eine gute Vorstellung gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen gegeben.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


Weitere Nachrichten