- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Vizemeister zu Gast am Riesenberg

| Presseinfo | Sport | Handball
SVA Bölle
Steffi Hotz möchte mit dem SV Allensbach auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen bleiben. swb-Bild: Scherer/SVA

„Südstern – Bölle Spieltag“ gegen Bietigheim am Samstagabend mit Sause schon ab 16 Uhr

Allensbach. Mit der SG BBM Bietigheim 2 kommt der amtierende Vizemeister an den Riesenberg. Der Heimspieltag wird zusammen mit der Zweiten Mannschaft des SV Allensbach gemeinsam gestaltet.

Seit fünf Spielen in Folge sind die Drittligahandballerinnen des SV Allensbach ungeschlagen und konnten nach dem Sieg bei den Ketscher Juniorbären (32:26) sogar für eine Woche die Tabellenspitze erklimmen. Diese Serie wollen die Hühner nach dem spielfreien letzten Wochenende ausbauen. Zu Gast ist der letztjährige Vizemeister, die SG BBM Bietigheim 2, die allerdings in diese Saison alles andere als gut gestartet sind. Die Bundesligareserve rangiert mit 2:12 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz, hat allerdings mit einer anhaltenden Verletztenwelle zu kämpfen. Im letzten Spiel, der 24:30-Niederliga bei Aufsteiger Würm-Mitte, konnte Bietigheim nur elf Spielerinnen aufbieten. So bleibt abzuwarten, ob sie sich mit Akteuren der Ersten Mannschaft verstärken wird, die an diesem Wochenende spielfrei ist. „Eigentlich ist das kommende Heimspiel anhand des derzeitigen Tabellenspiegels von den Rollen klar verteilt, doch wir müssen in der anstehenden Partie mit voller Konzentration zu Werke gehen und unseren Gästen mit dem nötigen Respekt entgegentreten“, warnt SVA-Teamchef Oliver Lebherz.

Auch die Ketscher Junior-Bären haben sich gegen den SVA tatkräftige Unterstützung aus ihrem Zweitliga-Team geholt. Gereicht hat es am Ende trotzdem nicht, da die Allensbacherinnen sehr geschlossen als Mannschaft aufgetreten sind und sich auch in schwierigen Phasen des Spiels auf ihre Stärken besonnen haben. „Wir wollen auf jeden Fall den Schwung der letzten Spiele mitnehmen und vor allem unsere derzeitige Stärke, die absolute mannschaftliche Geschlossenheit und Einsatzbereitschaft, zeigen. Das Team hat sich hier enorm weiterentwickelt und zeigt sehr viel Ruhe, auch wenn es im Spiel mal nicht so läuft“ zeigt sich Teamchef Lebherz zufrieden. Im Hinblick auf die Kadersituation sollte sich diese wieder etwas entspannen, sodass Lebherz und Trainerin Sandra Reichmann alle Optionen haben, um das Spiel erfolgreich gestalten zu können.  

Bereits vor dem Drittligaspiel trifft die Zweite Mannschaft des SV Allensbach um 16.45 Uhr in der Baden-Württemberg Oberliga auf die SG Schozach-Bottwartal. Der Spieltag wird von den beiden Teams gemeinsam gestaltet und vom Premiumsponsor, dem Autohaus Südstern – Bölle, präsentiert. „Wir haben bereits im Vorfeld dieser Saison wieder begonnen innerhalb des Vereins enger zusammenzurücken und Projekte mannschaftsübergreifend als SV Allensbach zu realisieren“, beschreibt der Vorstand der Frauen 1, Andreas Spiegel, die Zielsetzung und ergänzt: „Solche Plattformen nutzen auch unsere Sponsoren gerne, um sich einer breiten Zielgruppe zu präsentieren und darüber freuen wir uns.“

Bereits ab 16 Uhr findet die Bewirtung in der Riesenberghalle statt. Zwischen den Spielen werden die Parcours- und Freerunner des TeamFox für Unterhaltung sorgen. Wer beim Spiel der Frauen 2 auch gleich ein Ticket für die Frauen 1 kauft, bekommt ein Freigetränk.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler

| Presseinfo | Sport | Handball