Ausweichmanöver in den Acker
Nur Total- statt Frontalschaden

Symbolbild Polizeibeamter
  • Symbolbild Polizeibeamter
  • Foto: Symbolbild
  • hochgeladen von Anja Kurz

Eigeltingen. Am Freitagabend ist es auf der Bundesstraße 14 zwischen Emmingen-Liptingen und Stockach-Windegg zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Sachschaden von insgesamt 13.000 Euro entstanden ist.

Ein 31-jähriger Ford Fiesta-Fahrer fuhr auf der B14 von Stockach kommend in Richtung Tuttlingen. Als der Mann bereits zwei vor ihm fahrende Autos überholt hatte und noch am Überholen eines weiteren Lastwagens war, kam ihm ein 52-jähriger Audi-Fahrer mit seinem Anhänger entgegen.
Der 52-Jähriger wich nach rechts in einen Acker aus und konnte damit einen Frontalzusammenstoß mit dem Ford verhindern. Trotzdem streiften sich die beiden Wagen.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Am Ford entstand ein Totalschaden. Ein Bekannter kümmerte sich nach der Unfallaufnahme um das Auto, so der Bericht der Polizei am Montagnachmittag.

Autor:

Presseinfo aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.