Frauenfußball
Hegauerinnen gewinnen beim Tabellenführer.

Hegau. Die Erfolgskurve der Hegauer Frauen in der Oberliga hatte zuletzt beim Gastspiel in Gottenheim einen kleine Delle erlitten.
Mit 4:2 verlor man hier auswärts bei einer Mannschaft, die um den Abstieg kämpft. Nun wollte man wieder punkten, auch wenn die Favoritenrolle in diesem Duell beim Gast vom Tabellenführer VfL Herrenberg lag.

Das Spiel entwickelte sich jedoch schnell zu einer Partie auf Augenhöhe. Bereits in der ersten Halbzeit zeigten die Hegauerinnen, dass sie unbedingt punkten wollen. In der 18. Minute hatte Nadine Grützmacher die Führung auf dem Fuss, legte den Ball aber knapp neben das Tor.

Knapp über das Tor landete der Ball von Luisa Radice in der 35. Minute. Eine Minute später verhinderte Teresa Straub im Tor der Hegauerinnern die Führung der Gäste. Zu Halbzeitpause war das Unentschieden auf jedenfall leistungsgerecht.
Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich das Heimteam engagiert und die Gäste hatten Mühe wieder in Spiel zu kommen. In der 58. Minute nutzte Luisa Radice die Abstimmungsprobleme in der Hintermannschaft der Gäste aus, eroberte sich den Ball und erzielte die verdiente 1:0-Führung. Auch in der Folgezeit waren die Hegauerinnen immer wieder am Drücker. 10 Minuten vor Schluss konnte Teresa Straub mit einer beeindruckenden Fußabwehr in der Luft einen verdeckten Schuss noch parieren. In der 90. Minuten entschieden die Hegauerinnen das Spiel: Mit einer Flanke bereitete Saskia Reichmann das Tor durch die eingewechselte B-Juniorinnen Spielerin Daniela Schwarz vor. Durch den Sieg rückte das Team auf Platz 2 in der Oberliga.
Die zweite Frauenmannschaft des Hegauer FV gewann ihr letztes Saisonspiel mit 4:2 beim Sc Hofstetten. Die Tore erzielten Sinja Hess(2x), Aurora Castiglione und Lena Kleiber. Mit dem Sieg erreichten die Frauen den 4. Tabellenplatz in der Verbandsliga

HFV B-Juniorinnen verlieren entscheidendes Meisterschaftsspiel gegen den Karlsruher SC.

Die B-Juniorinnen trafen als Zweitplatzierte am letzten Spieltag auf den Tabellenführer Karlsruher SC. Mit einem Sieg hätte das Hegauer Nachwuchsteam die Meisterschaft noch erreichen können.  Am Samstag startete ein Fanbus mit Eltern und weiteren Spielerinnen aus dem Verein nach Karlsruhe. Am Ende waren zwischen 60 und 70 HFV-Fans vor Ort und etwa die gleiche Anzahl an KSC-Fans sorgten für eine tolle Stimmung bei einem Jugendspiel.
Die Hegauerinnen zeigten von Beginn an, dass sie den KSC Spielerinnen fußballerisch überlegen waren. Wie schon in der gesamten Saison kam der KSC aus einer sehr stabilen Defensive und versuchten durch Umschaltbewegungen ans Ziel zu kommen. Damit waren sie äußerst erfolgreich und auch an diesem Tag kamen sie in der 13. Minute über den Flügel durch und erzielten das 1:0. Die zwei großen Chancen für die HFV-Juniorinnen blieben dagegen ungenutzt. In der 35. Minute konnte die HFV Torhüterin Nadine Zoller mit einer Glanzparade das zweite Tor verhindern.
Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Gäste aus dem Hegauer mehr vom Spiel, deutlich mehr Ballbesitz, aber sie kamen gegen die kompakte Defensive kaum zu zwingenden Torchancen. In der 54. Minute erhöhte der KSC auf 2:0. Auch im Anschluss versuchten die Gäste weiterhin durchzudringen. Einen klaren Elfmeter für die Gäste wurde nicht gegeben und so dauerte es bis 3. Minuten vor Schluss, bis Marla Bönsch für den Hegauer FV das 2:1 erzielte. In den verbleibenden Minuten waren die Hegauerinnen alles nach vorne - und wurden dann in der letzten Sekunde zum 3:1 Entstand ausgekontert.
Für den Karlsruher SC geht es jetzt in die Relegation um den Aufstieg in die 1. Bundesliga, für die Hegauerinnen am Donnerstag im SBFV-Pokalfinale gegen die Bundesliga-Juniorinnen des SC Freiburg.

Autor:

Presseinfo aus Singen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.