- Anzeige -

Dabei sein ist alles beim Volksbank-Stadtlauf

Stadtlauf Hirt
Volksbank Vorstand Daniel Hirt (hinten) und Sponsor Clemens Fleischmann auf der Strecke des Stadtlauf 2019 im Singener Stadtgarten. Damals dachte niemand nur im entferntesten daran, dass einmal ein Ausweichen ins virtuelle Format nötig würde. swb-Bild: of/ Archiv

Bürgerverein Überlingen nacht ein Dorferegnis darau

Singen. Am Samstag, 16. Oktober, startet er, der virtuelle Singener Stadtlauf – und bis zum 24. Oktober kann man mitmachen und sich auch noch spontan anmelden unter www.laufend-mithelfen.de/singen. Klar ist: jeder Kilometer zählt.
Deswegen können hier Vereins- und Schulgruppen beim Stadtlauf die Spendenkasse ganz ordentlich klingeln lassen: denn für jede zwei gelaufene Kilometer spendet die Gestalterbank als Initiator und Veranstalter des Stadtlaufs einen Euro an die Bürgervereine Überlingen/ Ried, Hausen an der Aach und Singen-Beuren, wie Vorstand Daniel Hirt hinweist.
Auch er selbst wird hier unterwegs sein, schließlich ist der Singener Stadtlauf sein »Kind« und auch ihn schmerzt es, noch einmal im virtuellen Format anzutreten. Doch aus Sicherheitsgründen konnte für die Volkssportveranstaltung mit über 1.000 StarterInnen und noch mehr Zuschauern und Gästen im Sommer keine andere Entscheidung getroffen werden.

Bürgerverein läuft zusammen

Dass es doch Teile des Laufs in Präsenz gibt, darüber informierte der Bürgerverein Überlingen am Dienstag, der als einer der Begünstigten natürlich ein großes Interesse daran hat, möglichst viele Kilometer zu sammeln.
»Alle, die den Bürgerverein durch ihre Teilnahme unterstützen möchten, können sich beim Verein melden. Der Bürgerverein nimmt dann die Anmeldung gesammelt vor. Teilnehmen können alle Altersklassen, Hobbyläufer, Walker, Leistungssportler sowie Menschen mit Behinderungen«, so der Vorsitzende Jürgen Schröder.

Am Samstag, 23. Oktober können in Überlingen am Ried für den Stadtlauf zwischen 10 und 15 Uhr zwei Strecken (2 und 5 km) gelaufen werden.
Treffpunkt ist am ehemaligen Werksgelände der Firma Fensterbau Lauber in der Jahnstraße. Hier kann man sich vor dem Start auch direkt anmelden. Der Start findet zeitversetzt statt, teilt der Bürgerverein weiter mit. Und danach zieht als kleines Finale ab 16 Uhr der Musikverein mit seiner Aktion »Thekenwurst« durchs Dorf, dessen Strecke ebenfalls dazu zählt. Eine gute Idee, durchaus zur Nachahmung empfohlen für alle, die noch etwas spontan auf die Beine stellen wollen.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler