- Anzeige -

Ein Universalanhänger für alle Fälle

Universalanhänger der Johanniter
Die Johanniter planen mit einem Eventpräsenz- und Materialtransportanhänger ihre Sanitätsdienste zu optimieren. Im Bild von rechts nach links Dienststellenleiter Erich Scheu und der Marketingbeauftragte und Projektleiter Achim Holzmann. swb-Bild: Johanniter

Johanniter optimieren ihre Sanitätsdienste

Singen. Um die zahlreichen Sanitätsdienste, zum Beispiel beim South Side Festival, Neuhausen ob Eck, beim Hohentwielfest, bei der Sichelhenke oder beim Inlinercup Gottmadingen zu optimieren, plant die Johanniter Unfallhilfe, Regionalverband Bodensee Oberschwaben, Dienststellen Singen und Schwenningen, die Beschaffung eines Universalanhängers, so die Johanniter gegenüber dem WOCHENBLATT.

Geplant ist, dass der Anhänger ab Anfang 2021 für fünf Jahre für den Transport von Sanitätsmaterial, als Eventpräsenz/- und Festanhänger genutzt wird. Die Finanzierung soll durch mehrere Projektpartner erfolgen. Mit ihrer Werbeanzeige auf dem Anhänger sind die teilnehmenden Projektpartner bei unzähligen Veranstaltungen stets mit ihrem guten Namen für eine gute Sache sichtbar und unterstützten dadurch als tatkräftiger Charakter der Hegau Bodenseeregion die umfangreichen Aufgaben der Johanniter.

Der Universalanhänger verfügt über eine tolle Ausstattung: Zum Inventar gehören ein Mannschaftszelt, acht Tische, 16 Bänke, ein herausnehmbarer Thekenkühlschrank sowie ein Gastrogrill und eine Edelstahltheke. Mit wenigen Handgriffen kann der Anhänger auch zu einem Festanhänger umkonzipiert werden. Darüber hinaus können sich die Projektpartner, weitere Institutionen und soziale Einrichtungen nach Absprache bei Bedarf den Anhänger kostenlos für einen angedachten Tag ausleihen.

In den kommenden Wochen wird sich der beauftragte Marketing- und Projektleiter der Johanniter Singen und sein Team mit den Firmen persönlich in Verbindung setzen.

Wochenblatt @: Graziella Verchio