- Anzeige -

Gemeinsam stark sein

Maskenspendeaktion der »Brücke der Freundschaft«
Die 2. Vorsitzende Simone Graf mit Sohn Nelio beim Verkauf der gespendeten Masken. swb-Bild: Verein

Maskenspendeaktion der »Brücke der Freundschaft« für den guten Zweck

Gottmadingen. Eigentlich wollte Melanie Mohr aus Gottmadingen nur ein paar Maske für ihre Familie nähen. Sie wurde dann immer wieder darauf angesprochen, wo man die schönen selbstgenähten Masken her bekomme. Somit kam die Idee, bunte Masken zu nähen für den guten Zweck. Daraus wurden dann mehr als 600 Masken und eine tolle Aktion.

Sofort kam der Gedanke, die Hilfsorganisation Brücke der Freundschaft damit zu unterstützen. Die Nachfrage war groß und ganz schnell kamen noch Näherinnen aus Ebringen, Murbach und Mühlhausen zur Unterstützung dazu. Jede spendete Gummi, unterschiedliche Stoffe und dann standen auch schon die Nähmaschinen nicht mehr still und verschiedene Arten von Masken wurden genäht.

Vorstandsmitglied Simone Graf war überwältigt und bot die tollen Masken auf Spendenbasis in der Region an und auch mit Sohn Nelio war sie auf dem Wochenmarkt in Gottmadingen vertreten. »Die Menschen waren dankbar und freuten sich über eine so tolle Aktion«, berichtet Graf. Der gesamte Erlös geht an die Brücke der Freundschaft, die damit das Hospital in Chilonga/Sambia in dieser Krisenzeit unterstützt, denn Hygienestandards zur Corona-Pandemie fehlen dort total.

»Vor allem in Krisenzeiten müssen wir zusammenhalten und jeder geben, womit er am besten helfen kann«, ist Graf überzeugt. »Wir bedanken uns von Herzen bei allen Näherinnen und jedem Einzelnen, der sich an unserer Aktion beteiligt hat.«

Wochenblatt @: Graziella Verchio