- Anzeige -

Sozialer Isolation begegnen

GLKN Tablet-Spende
Dank der Tablet-Spende können Patienten auch in Corona-Zeiten jederzeit mit ihren Angehörigen in Kontakt treten. swb-Bild: GLKN

GLKN stellt Patienten dank der Initiative „Spenden für Corona“ kostenfreies Smartphone und Tablet zur Verfügung

Kreis Konstanz. Gemeinsam lachen, trösten, quatschen: Vielen Patienten in den Krankenhäusern fehlt der soziale Kontakt zu ihren Angehörigen, die aufgrund der Corona-Pandemie nur eingeschränkt Krankenhausbesuche machen können.

Die Patienten des Klinikums Konstanz dürfen sich nun über ein Smartphone und Tablet freuen, die sie zum Zwecke der Kommunikation mit ihren Angehörigen und Freunden kostenlos nutzen können. Möglich wurde dies durch die Initiative „Spenden für Corona“ der Stiftung Universitätsmedizin. Die Stiftung mit Sitz in Essen unterstützt Patienten in der Corona-Krise und vergab im Rahmen ihrer Aktion „Sozialer Isolation begegnen“ Smartphone und Tablet an Krankenhäuser in ganz Deutschland.

Insgesamt stellte die Stiftung 110 mobile Endegeräte zur Verfügung, die mittlerweile bundesweit im Einsatz sind. Auch der Gesundheitsverbund hat von der Aktion profitiert und ein Tablet sowie ein Smartphone bekommen, die nun am Klinikum Konstanz auf der Corona-Station von Patienten verwendet werden.

Die Geräte wurden über einen kostenlosen Zugang über das Patienteninternet frei geschaltet. Die Idee kommt sehr gut an wie das Bild eines Patienten beweist; er freut sich, auf diese Art und Weise unkompliziert und jederzeit Kontakt zu seiner Familie halten zu können.

Wochenblatt @: Graziella Verchio