- Anzeige -

Zusatzverbindung für Schüler aus Gottmadingen

Symbolbild Bahn
Symbolbild Bahn

Interregio-Extrahalt soll für mehr Kapazitäten sorgen

Gottmadingen. Mit Beginn der kalten Jahreszeit häufen sich bei der Gemeinde Gottmadingen erneut die Beschwerden der Eltern und der Bahnreisenden über die schlechte Qualität der Deutschen Bahn. Der Schülerzug um 07:20 Uhr kommt leider wieder oft mit zu wenig Wagenmaterial in Gottmadingen an, es herrscht qualvolle Enge für die Schülerinnen und Schüler, Kinder bleiben am Bahnsteig stehen und müssen dann auf die ebenfalls fast überfüllten Ersatzbusse ausweichen. Doch nun bahnt sich ausnahmsweise schnell eine Lösung an.

"Die Bahn dazu zu bringen ordentliche Qualität abzuliefern scheint ein fast aussichtsloser Kampf", so Bürgermeister Dr. Michael Klinger, "aber mit dem Fahrplanwechsel ab dem 13. Dezember wird es eine deutliche Verbesserung geben!".

Um 07:14 Uhr, also 6 Minuten vor dem Schülerzug wird der aus Basel kommende Interregio-Express zusätzlich in Gottmadingen halten. In diesem Doppelstockzug werden über 300 Sitzplätze zur Verfügung stehen, damit die Gottmadinger SchülerInnen und PendlerInnen angemessen nach Singen befördert werden können.

Um diesen Halt möglich zu machen wurde der gesamte Zugverlauf von Basel über Waldshut, Singen und Radolfzell bis nach Friedrichshafen angepasst. "Ich weiß, dass die Geduld der Schülerinnen und Schüler und der Pendler in Gottmadingen auf eine harte Probe gestellt wird und das wir eine lange Durchhaltestrecke hinter uns haben", so Bürgermeister Dr. Michael Klinger, "ich bitte dann aber auch alle darum ab dem 13. Dezember 2021, also ab dem Fahrplanwechsel den zusätzlichen Zug um 7:14 Uhr auch zu nutzen. Nur so wird es zu einer deutlichen Entlastung kommen!"

Wochenblatt @: Oliver Fiedler