- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

14 gute Gründe für einen »Kunstspaziergang« in der City

KNSTHNDL Singen
Bettina Kornmayer freut sich auf den Künstler Gabriel Zlatanovic, dessen Kunstwerke im Modehaus Heikorn für elf Wochen zu sehen sein werden. Zlatanovic wird am Samstag und an weiteren Tagen während des Kunstprojekts bei Heikorn zum Pinsel greifen. Swb-Bild: stm

Spannende Live-Aktionen von 14 Künstlern in 14 City-Geschäften am Samstag, 13. Oktober

Singen. Wann hat ein Künstler in Singen schon einmal in einem Geschäft live gemalt, gezeichnet oder sein Kunstwerk im Schaufenster installiert? Am Samstag, 13. Oktober, werden zum Start von »KNSTHNDLSNGN2018« (Kunst-Handel-Singen-2018) gleich 14 Künstler parallel in 14 City-Geschäften von 11 bis 16 Uhr bei der Arbeit zu bestaunen sein.

Beim Live-Aktionstag kann jeder den Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und dabei zusehen, wie ein Kunstwerk entsteht. Es gibt also am Samstag 14 gute Gründe, durch Singens Innenstadt zu flanieren und in den teilnehmenden Geschäften der Scheffel-, Hegau-, Ekkehard- und natürlich der August-Ruf- Straße zu verweilen, sodass die Innenstadt der Hegaumetropole zu einem Treffpunkt wird, wie sich dies Thomas Kornmayer vom Modehaus Heikorn wünscht.

Auf ein vielfältiges Seherlebnis dürfen sich Shopping- und Kunstfreunde bei »KNSTHNDLSNGN2018« mit 14 ganz unterschiedlichen Kunstprojekten freuen. Bei Individuell Optic entsteht eine geometrische Figur von Bildhauer Harald Björnsgard. Gabriel Zlatanovic malt im Modehaus Heikorn. Was verbirgt sich hinter der »Fenster-Skulptur« von Franziska Maßat bei Buch Greuter? Der in der Region bestens bekannte Tom Leonhardt wird in seinem »Mini-Atelier« bei der Apotheke Sauter sogar über den ganzen Zeitraum von »KNSTHNDL« bis Martini zeichnen. Musik wird großgeschrieben beim Musikhaus Assfalg. Kreativ bearbeitete Modeplakate von Stefanie Scheurell gibt es zum Jubiläum von Mode Zinser. Wie wirkt das Gucklochfenster bei Brillen Hänssler? Ein Highlight sind sicherlich auch die »70 Passanten« an der Sparkasse, die der Kurator des Projekts Antonio Zecca am Samstag in der Schalterhalle malen wird und die bis zum Martinisonntag an der Sparkasse hängen werden. Beim Kunstspaziergang durch die Singener Innenstadt warten am Samstag noch viel mehr Überraschungen in den Geschäften.

Herzlich eingeladen sind alle auch zu den 14 gleichzeitig stattfindenden Vernissagen in den 14 City-Geschäften am Donnerstag, 18. Oktober. Von 19 bis 21 Uhr wird die Innenstadt dann erneut zum Treffpunkt für Shopping- und Kunstfreunde. Ein Gespräch mit den Künstlern in geselliger Atmosphäre ist selbstverständlich. Bei Elise Buchegger singen gar die »Dramatischen Vier«. Ab der Vernissage beginnt auch der Publikumspreis, bei dem jeder seinen speziellen Favoriten küren kann. Auf die Teilnehmer warten tolle Preise.

»KNSTHNDLSNGN2018« soll als »ein Mosaikstein« das nachhaltige Erlebnisshopping in der Einkaufsstadt Singen bereichern und ein Gegengewicht der zumeist inhabergeführten Einzelhandelsgeschäfte in Singen gegenüber dem Online-Handel sein, wünschen sich die Organisatoren, Claudia Kessler-Franzen, Geschäftsführerin von Singen Aktiv, Kurator Antonio Zecca, der Geschäftsleiter von Mode Zinser, Manuel Waizenegger, und Anatol Hennig, Verlagsleiter des Singener Wochenblatts, das das Kunstprojekt medial begleitet. Der Wunsch nach einer Wiederholung ist aus der Händlerschaft unüberhörbar. Denn wie OB Bernd Häusler erklärte, verbindet »KNSTHNDL« die Stärken der Einkaufs- und Kulturstadt unterm Hohentwiel.

Mehr unter www.kunsthandelsingen.de

 

 

Wochenblatt Redakteur @: Stefan Mohr