- Anzeige -

45.000 Schutzmasken aus Pickup gestohlen

Maske FFP2
Symbolbild FFP2 Maske

Fahrer machte kurzen Spaziergang am Eiszeitpark in Engen am Mittwochmittag

Engen. Ein doch kurioser Diesbstahl beschäftigt die Polizei in Engen seit Mittwochmittag. 23 Kartons mit insgesamt 45.000 Mund- und Nasen-Gesichtsmasken des Typs KN 95 wurden in der Zeit zwischen 11.45 Uhr und 12.45 Uhr, aus einem PickUp mit einem planenüberspannten Fahrzeuganhänger im Bereich des Naturparks "Eiszeitpark" in Engen entwendet.

Der Fahrer des PickUp-Anhängergespanns machte in der genannten Zeit eine Mittagspause, um mit seinem Hund spazieren zu gehen. Zu diesem Zweck fuhr der Mann laut den Ermittlungen der Polizei mit dem Fahrzeuggespann vom nahe der Autobahnabfahrt Engen gelegenen P+R Parkplatz "Eiszeitpark" grob in Richtung Nordosten beziehungweise Bittelbrunn, nutzte hierbei die angrenzende Autobahnunterführung und fuhr etwa 200 Meter in Richtung "Eiszeitpark" Engen. Dort stellte er das PickUp- Anhängergespann  auf einem Schotterplatz ab und begann mit dem Hund den etwa einstündigen Spaziergang.

In dieser Zeit müssen unbekannte Täter die auf dem Anhänger geladenen 23 Kartons entwendet und abtransportiert haben. Zu diesem Zweck dürften die Täter ein entsprechend großes Fahrzeug oder ebenfalls einen Anhänger benutzt haben. Durch den doch begrenzten Zeitraum liegt es nahe, dass es sich hier um keinen Zufallsdiebstahl handeln dürfte.

Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Engen unter 07733 9409-0 entgegen.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler