- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

66 “Stars” verlassen die Ekkehard-Realschule

Ekkehard-Realschule Abschluss
Die 66 Absolventen an der Ekkehard-Realschule 2018. swb-Bild: ERS

Emotionale Abschlussfeier 2018

Singen. Als „Stars“ des Abends bezeichnet Schulleiterin Patricia Heller-Tassoni die 66 Abschlussschüler*innen, die sich mit Freunden und Familie zum letzten Mal in der Ekkehard-Realschule eingefunden haben, um ihre Mittlere Reife zu empfangen. In ihrer Ansprache verbindet sie die unterschiedlichen Bedeutungen des Wortes „Star“ – Promi, Singvogel, Stern – mit Wünschen, die sie den Jugendlichen für ihren weiteren Lebensweg mitgeben möchte. Sie schließt mit einem bekannten Zitat aus „der kleine Prinz“: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Dennoch gelang es den Zehntklässler*innen an diesem Abend, ihr Wesentliches sichtbar zu machen.

 

Gekonnt führten Zilan Kayhan und Sabine Nguyen als Moderatorinnen die Gäste durch das Programm, das die Absolventen in diesem Jahr selbst gestaltet hatten. Jede der drei Abschlussklassen gewährte dem Publikum in Worten und Bildern Einblick in die gemeinsame Schulzeit und bedachte Lehrpersonen mit Dankesworten und –gesten. Der gewachsene Zusammenhalt und der Stolz über die gemeinsam bewältigte Anstrengung waren dabei immer spürbar. Auch die Schulleitung sprach anerkennend über die Leistungen, die die Schüler*innen insgesamt und persönlich erbracht hatten.

 

So erhielten 23 von ihnen ein Lob, und Selina Haas, Vivien Michalak, Noah Hackenjos, Gina Melo und Elena Kolbassenko einen Preis. Sabine Nguyen und Vivien Michalak wurde als Jahrgangsbeste geehrt. Auch in den Fächern wurden hervorragende Leistungen mit Fachpreisen bedacht, außerdem Felice Flohrs Arbeit als Schulsprecherin gewürdigt. Als Klassenlehrer entließ Thomas Gielen die Jugendlichen und ihre Gäste musikalisch in den weiteren Abend, den viele beim gemeinsamen Buffet ausklingen ließen.

Wochenblatt Redakteur @: Stefan Mohr