- Anzeige -

Theaternacht bringt die Stadt in Bewegung

Theaternacht
Auch die Vorstellungen in der Basilkila mit einer szenischen Lesung über „Die fabelhafte Welt des Robert Seethaler" durch das aktuelle Färbe-Ensemble waren meist bis auf den letzten Platz besetzt. Sie wurde fünf Mal aufgeführt. Dort läuft ja bis Mitte November „Der Trafikant" von Seethaler. swb-Bild: of

Erfreuliche Resonanz auf Aktion zur Neubelebung

Singen. Eine sehr erfreuliche Resonanz fand die 6. Theaternacht in Singen am Freitagabend. Zwar musste man mit leicht reduziertem Programm antreten, da aufgrund der Lockdowns der letzten eineinhalb Jahre und der Kontaktbeschränkungen an den Schulen eben genau die meisten Schultheatergruppen passen mussten, weil die gar nicht zusammen proben durften, aber trotzdem habe man früh ein Zeichen gesetzt, dass man die Theaternacht in diesem Jahr wieder anbieten könnte, nach einer so langen „kulturlosen" Zeit. Der Andrang der Besucher schon zur Eröffnung der Theaternacht im Foyer zeigte, wie groß die Freude über den angebotenen Theaterspaziergang war. Am Veranstaltungstag selbst musste noch eine Station, das Projekt „Die Anarchie des Absurden" des „Theater Phoenix 21" im Walburgissaal aus Kankheitsgründen abgesagt werden, die Besucher konnten sich trotzdem über ein Vorstellungsprogramm aus insgesamt 29 Auftritten an sechs Orten an diesem Abend freuen.

Mehr Bilder dazu gibt es in unserer Galerie.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -