- Anzeige -

Aacher Kunstrad-4er holt EM-Titel zurück

| Presseinfo | Sport | Radsport
Europameister RMSV Aach
Hannah Elsässer, Natalie Grote, Julia Matt und Janina Setzer bei der Siegerehrung in Bürglen (UR). swb-Bild: Schwarz

Premiere im Nationaltrikot war sehr eindrucksvoll

Aach/ Bürglen. Bei der UEC-Junioren-Europameisterschaft im Hallenradsport im schweizerischen Bürglen (Kanton Uri) holte der 4er Kunstrad des RMSV Aach am Freitag für Deutschland die erste Goldmedaille dieser Titelkämpfe. Mit 164,21 Punkten gewannen Hannah Elsässer; Natalie Grote, Julia Matt und Janina Setzer den EM-Titel nach Deutschland zurück. Zuletzt in 2019 ging der Titel in die Schweiz - im letzten Jahr war keine Euromeisterschaft möglich gewesen. 

Der Abstand zur Konkurrenz war eindeutig: Das Team aus Österreich  kam auf 103,67 Punkte, die Schweiz nur auf 65,41 Punkte für ihre Vorführung, wurde am Freitagabend informiert.  Die großen Unterschiede ergeben sich auch durch die verschiedenen Einschränkungen in der Folge der Corona-Verordnungen, die von Land zu Land, selbst von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich waren. Das Aacher Quartett hatte erst vor wenigen Wochen das Ticket für die EM lösen können - es war zugleich die Premiere im Nationaltrikot.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler

| Presseinfo | Sport | Radsport

- Anzeigen -