- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

AfD will bei Kommunalwahl in den Städten antreten

AfD Guido Reil
Guido Reil vom Bundesverband der AfD war am Samstag zum 5. Geburtstag des Kreisverbands nach Stockach gekommen. swb-Bild: of

Positionsbestimmung zum 5. Geburtstag des Kreisverbands vollzogen

Stockach. Am Samstag feierte der Kreisverband der "Alternative für Deutschland" (AfD) in einem Festzelt beim "Hirschen" in Stockach Hindelwangen seinen 5. Geburtstag mit einem politischen Sommerfest. Wie der Kreisvorsitzende Steffen Jahnke auf Anfrage informierte, hat der Kreisverband derzeit rund 100 Mitglieder. Man wolle nun auch daran gehen, verschiedene Ortsverbände zu gründen, wo die Partei auch mit Mitgliedern stärker vertreten sei, so Jahnke. In Stockach selbst sei man in diesem Punkt auch am weitesten. Bei der Kommunalwahl im kommenden Mai wolle die AfD zumindest in den Städten antreten, wie auch für den Kreistag kandidieren, kündigte Steffen Jahnke an. Mit diesem Schritt betrete man freilich Neuland und sei derzeit noch auf Kandidatensuche. Man bekomme aber Beratung dafür durch den Landesverband, so Jahnke im Gespräch mit dem WOCHENBLATT am Samstag.

Als Festredner für das Geburtstagsfest hatte sich der Kreisverband Guido Reil aus Essen vom Bundesvorstand eingeladen, der erst seit 2 Jahren in der AfD Mitglied ist und zuvor 26 Jahre in der SDP engagiert war, wie er den anwesenden Gästen im Festzelt berichtete. "Wir sind nicht rechtsradikal, wir haben nur radikal recht", sagte er. Die AfD sei gegenwärtig die erfolgreichste Partei Deutschlands, denn in diesen fünf Jahren habe sie es geschafft nicht nur in den Bundestag in beachtlicher Stärke einzuziehen, sondern auch in alle Länderparlamente, wo man angetreten sei. Seine Kritik richtete sich vor allem gegen die Flüchtlingspolitik und Angela Merkel, die er gar als Auslöser für den "Brexit" Großbritanniens sieht. Und in Europa sei Deutschland der große Verlierer geworden so Reil. Man brauche in vielen Dingen eine grundlegend neue Politik, machte er hier deutlich.

 

 

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler