- Anzeige -

Alle Kultureinrichtungen geschlossen

Kunstmuseum
Die Zwangspause des Kunstmuseum besteht seit Anfang November, sie wurde auf mindestens 10. Januar verlängert. swb-Bild: Kasper

Auch keine Unterricht mehr an der Jugendmusikschule/ Stadtarchiv telefonisch erreichbar

Singen. Die städtischen Bibliotheken, das Stadtarchiv, die Jugendmusikschule, das Kunstmuseum Singen und das Archäologische Hegau-Museum haben auf Grund der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 16. Dezember bis 10. Januar für den Publikumsverkehr geschlossen, die am späten Abend des 15. Dezember den Gemeinden zugestellt wurde.

In der Jugendmusikschule Singen wird in diesem Zeitraum auch kein Präsenzunterricht stattfindenkönnen, wie die Medientstelle des Rathauses mitteilte. Das Sekretariat der Schule  ist aber noch bis zum 18. Dezember zu den gewohnten Öffnungszeiten (Mo - Fr von 10 - 12 Uhr und Mo - Do von 13 - 17 Uhr) telefonisch unter 07731 9836-40/-42 erreichbar. Am 21. und 22. Dezember 2020 ist das Sekretariat nur vormittags erreichbar, so die Information aus dem Singener Rathaus.

Die Stadtbibliothek verlängert automatisch alle Medien mit Rückgabedatum zwischen dem 16. Dezember und 9. Januar bis 31. Januar. Es fallen in der Schließzeit keine Mahn- und Säumnisgebühren an. Die Onleihe Bodensee-Hegau mit ihrem umfangreichen Angebot steht den Benutzerinnen und Benutzern weiterhin rund um die Uhr zur Verfügung. Für Anfragen steht das Team der Stadtbibliothek im Zeitraum vom 16. Dezember bis 22. Dezember von 10 bis 12 und 14 bis 16 Uhr (Mo. bis Fr.) unter 07731 85-292 und per Mail unter bibliotheken(at)singen.de zur Verfügung.

Das Stadtarchiv Singen ist für Fragen von Bürgerinnen und Bürger weiterhin telefonisch unter 07731 85-253 oder per Mail unter archiv(at)singen.de erreichbar. Für die Bauakteneinsicht bittet das Stadtarchiv um telefonischen Kontakt unter 07731/ 85-317.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler