- Anzeige -

Auch Klemenzefest ist abgesagt

Klemenzenfest
Klemenzenfest

Aktuelle Einschränkungen machen das Fest unmöglich

Steißlingen. Nach einer Sitzung mit den Vertretern aller am Klemenzenfest beteiligten Vereine wird der weltliche Teil des diesjährigen Klemenzenfestes abgesagt, das gab Bürgermeister Benjamin Mors im Gemeinderat bekannt.

Letzte Woche trafen sich die Vereinsvorsitzenden sowie ihre Begleiter und alle Teilnehmer waren sich einig: Unter den momentanen Bedingungen der Corona-Beschränkungen ist das Klemenzenfest im ganzen, sowie einzelne Veranstaltungen im speziellen, nicht durchführbar. Normalerweise wird das Klemenzenfest von einer Kunstausstellung, Kleinkunst in der Trotte, der Bürgerehrung, Jahrmarkt und Feuerwehrprobe begleitet. Bürgermeister Benjamin Mors lud zu dieser Besprechung, um mit allen Verantwortlichen der Vereine sowie unter Zurateziehung der Ortspolizeibehörde gemeinsam eine Entscheidung zu treffen.

Er betonte, dass es sehr schade sei, dass man das traditionelle und über die Grenzen des Ortes beliebte Fest in diesem Jahr absagen muss. "Aber manchmal ist es besser, etwas komplett abzusagen, als eine "Sparversion" davon stattfinden zu lassen, die für alle nicht zufriedenstellend ist", sagte er und bezog sich damit unter anderem auch auf den Klemenzenfestmontag, an dem immer der Bürgertag mit Bürger- und Sportlerehrung stattfindet.

Auf Rückfrage bei der katholischen Kirche St. Remigius teilte man von deren Seite mit, dass es anstatt der gewohnten Prozession in diesem Jahr am Sonntag, 20. September um 9 Uhr eine Festmesse in der Remigiuskirche geben wird. Diese soll, falls das Wetter mitspielt, nach draußen übertragen werden.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler