- Anzeige -

Bakterien im Rielasinger Trinkwasser

Trinkwasser
Das Trinkwasser in Rielasingen-Worblingen sollte wegen bakterieller Verunreinigungen derzeit abgekocht werden. swb-Bild: Archiv

Gemeinde empfiehlt dringend abzukochen

Rielasingen-Worblingen. Das Trinkwasser im Bereich Rielasingen-Worblingen weist bakterielle Verunreinigungen auf. Darüber informierte die Wasserversorgung der Gemeinde aktuell.

Das Gesundheitsamt hat für diesen Fall klare Anweisungen gegeben:

1. Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.

2. Lassen Sie das Wasser „einmalig sprudelnd Aufkochen“ und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen.

3. Nehmen Sie für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser.

4. Sie können das Leitungswasser für die Toilettenspülung und andere Zwecke ohne Einschränkungen nutzen.

Sobald das Trinkwasser wieder einwandfrei ist, wird die Gemeinde erneut informieren.Weil es sich um eine von mehreren Proben aus den Ortsnetz handelte, reicht gegenwärtig der Aufruf zum Abkochen aus, sagte der Wassermeister. Die Gegenprobe sei genommen und enventuell könne die Warnung am Freitag schon wieder aufgehoben werden.

Es wird auch darum gebeten, die Information an Mitbewohner und Nachbarn weiterzugeben, falls diese noch keine Kenntnis davon haben.

Weitere Informationen bei Fragen: 0160/4785884 (Wassermeister)

Wochenblatt @: Oliver Fiedler