- Anzeige -

Barbara Berger wird neue Leiterin des KSD

Berger KSD
Barbare Berger übernimmt zum November das Informatikunternehmen des Kanton Schaffhausen. swb-Bild: pr

Vorgänger war in die Privatwirtschaft gewechselt

Schaffhausen. Der Regierungsrat und der Stadtrat Schaffhausen haben an ihren Sitzungen vom 15. September 2020 auf Vorschlag des für die Evaluation zuständigen Fachausschusses KSD Frau Barbara Berger zur neuen Geschäftsführerin KSD, dem Informatikunternehmen von Kanton und Stadt Schaffhausen, ernannt. Der bisherige Geschäftsführer Gerrit Goudsmit hatte sein Arbeitsverhältnis gekündigt und per 1. September 2020 eine neue Stelle in der Privatwirtschaft angetreten, mit der Anstellung von Barbara Berger konnte der ordentliche Wiederbesetzungsprozess nun abgeschlossen werden. 

 

Barbara Berger leitete bis anhin das Informationstechnologie-Zentrum (ITZ) an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) mit 39 Mitarbeitenden und war 2017/2018 zudem interimistische Verwaltungsdirektorin der ZHdK. Sie bringt Erfahrungen in der Entwicklung und Umsetzung einer IT- und Digitalisierungs-Strategie sowie IT-Architektur mit und hat strategische Transformationsprozesse und -initiativen geführt und umgesetzt. Sie freut sich auf die neue Herausforderung und die Zusammenarbeit in einem sehr gut aufgebauten Team von kompetenten Mitarbeitenden. Barbara Berger ist 50 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in Zürich. 

Barbara Berger wird die Stelle am 1. November 2020 antreten. Bis dahin wird die KSD weiterhin vom stellvertretenden Geschäftsführer Titus Fleck geführt.
 

Wochenblatt @: Oliver Fiedler