- Anzeige -

Ben Bichsel legt die Latte schon auf 4.30 Meter

Ben Bichsel
Ben Bichsel beim Sprung über seine neue Rekordhöhe. swb-Bild: Herzig

Steißlinger Nachwuchsathlet holt Silber bei Baden-Württembergischen Meisterschaften

Heilbronn/ Hegau. Gold und Silber ernteten die beiden Stabhochspringer Luzia Herzig (TV Engen) und Ben Bichsel (LG Radolfzell) in Heilbronn bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften. Zunächst wurde Luzia Herzig ihrer Favoritenrolle gerecht und übersprang als Siegerin glatte 4m. Die danach aufgelegten 4,15m riss sie knapp. Nach dem Leistungssprung zwei Tage vor den Meisterschaften in Bönnigheim zeigte sie wieder einige starke Sprünge und holte sich verdient bei den U23 Gold. Ben Bichsel sicherte sich in einer spannenden Konkurrenz höhengleich mit dem Sieger (dieser hatte lediglich einen Fehlversuch weniger) die verdiente Silbermedaille. Der ehrgeizige und talentierte Steißlinger verbesserte wiederum seine Bestleistung um 20cm auf die neue Rekordhöhe von 4,30m, die zur Teilnahme an den Deutschen U18-Meisterschaften berechtigt.

Landestrainer Stephan Munz zeigte sich sehr zufrieden mit den Athleten aus dem Hegau. Die gute Teamarbeit zwischen der LG Radolfzell und dem TV Engen und dem Landesstützpunkt in Stuttgart machen diese Leistungen möglich und man darf gespannt auf die weitere Entwicklung in dieser Saison sein.

Gute Platzierungen erreichte auch Sabrina Strötzel (TV Engen), die bei den U18 im 100m-Lauf, Weitsprung und Hochsprung antrat. Über 100m lief sie im Vorlauf 13,16s. Im Weitsprung wurde ihr bester Sprung bei 5,28m notiert. Dies reichte für den Endkampf und am Ende für Platz acht. Im Hochsprung übersprang sie 1,55m im ersten Versuch und wurde damit Sechste. Eine Medaille wäre bei 1,60m, die sie knapp riss, möglich gewesen.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler