- Anzeige -

Betrunkener Motorradfahrer kracht in abbiegendes Auto

Symbolbild
Symbolbild

Fahrer brauchte drei Versuche zu Unfallflucht

Orsingen-Nenzingen. Ein 44-jähriger Motorradfahrer befuhr am Freitag um 20  Uhr die Wahlwieser Straße in Orsingen in Richtung Ortsmitte. An der Einmündung zur Hauptstraße missachtete er die Vorfahrt einer 20-jährigen Pkw-Lenkerin, welche die abknickende Vorfahrtsstraße in Richtung Steißlingen befuhr. Der Kradlenker prallte seitlich gegen den Pkw und kam daraufhin zu Fall. Beim Versuch, das Motorrad wieder aufzurichten stürzte er drei Mal wieder auf die Straße, bevor er, ohne sich um den Schaden am Pkw zu kümmern, mit dem Motorrad flüchtete.

Von der Pkw-Lenkerin konnte jedoch das Kennzeichen abgelesen werden. An der Halteranschrift wurde von den verständigten Polizeibeamten sowohl das Motorrad als auch der Fahrer angetroffen. Hierbei wurde schnell der Grund für sein Verhalten klar. Der 44-Jährige stand erheblich unter Alkoholeinwirkung. Bei ihm wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft zwei Blutproben entnommen. Sein Führerschein wurde ihm an Ort und Stelle abgenommen. Die Motorradkleidung und das Motorrad wurden beschlagnahmt. Den 44-Jährigen erwartet nun neben einem mehrmonatigen Fahrerlaubnisentzug ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht, informierte die Polizei am Samstag.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -