- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Böhringer pflanzen kräftig mit

Bürgerpflanzaktion Böhringen
Unter der Anleitung von Projektplaner Henryk Haberl und Andreas Gändinger von den Technischen Betrieben packten die jüngsten Böhringer bei der Bürgerpflanzaktion kräftig mit an.swb-Bild: gü

150 neue heimische Sträucher für Spielplatz

Böhringen. Eigentlich hatte Projektplaner Henryk Haberl, von der Abteilung Landschaft und Gewässer, nicht mit einem solchen Ansturm an Freiwilligen gerechnet. »Wahsinn, was hier los ist«, lautete sein Statement. Recht hatte er, denn bei der Bürgerpflanzaktion auf dem Spielplatz im Böhringer Neubaugebiet »Hübschäcker« kamen rund 50 freiwillige Helfer zusammen, um gemeinsam eine grüne Oase in Mitten des Radolfzeller Ortsteiles zu schaffen.
Bewaffnet mit Spaten, Rechen und Harken schufen die Böhringer in Windeseile eine kleines Naturparadies auf dem rund 1.500 Quadratmeter großen Spielplatz. Rund 150 Sträucher wurden bei der Bürgerpflanzaktion gepflanzt. Hauptsächlich heimische Arten, wie Haberl ausführte, denn darauf habe man laut Thomas Grünke, von der ausführenden Garten- und Landschaftsbaufirma, größten Wert gelegt. Neben Apfelbäumen finden sich nun Johannisbeer-, Felsenbirnen-, Wal- und Ahornsträucher. »Das ist besonders für die Kinder cool, denn dann gibt es immer etwas zu pflücken«, verriet Haberl mit einem Augenzwinkern.
Mit der Aktion geht die Stadtverwaltung indes auf einen der Bürgerwünsche aus dem Stadtentwicklungsplan 2030 nach mehr Bürgerbeteiligung ein. Wie Haberl betonte, sei die Pflanzaktion allerdings nicht die einzige dieser Art. Bereits bei der Auswahl der Spielgeräte durften die Bürger mitentscheiden. Er selbst könne sich vergleichbare Aktionen auch an anderer Stelle vorstellen - natürlich nur dort, wo es auch Sinn mache. Und auch ein weiterer Aspekt ist für Haberl entscheidend: Er geht nämlich davon aus, dass die Bürger sorgsamer mit selbstgeschaffenen Projekten umgehen. Für Böhringens Ortsvorsteher Bernhard Diehl, der der Aktion beiwohnte, eine rundum gelungene Aktion: »Solche Projekte sind einfach klasse!«

Wochenblatt Redakteur @: Matthias Güntert