- Anzeige -

Bürgerstiftung unterstützt vielsprachige Kita an der Aach

Kita Aach Bürgerstiftung
Kita-Leiterin Anika Müller, Leonie Braun von der Stadtverwaltung, Renate Weißhaar vom Vorstand der Bürgerstiftung, Heidrun Wunderwelt vom Elternbeirat, Erzieherin Annika Tepper und Sprachbildungsfachkraft Tina Hagel. Im Vordergrund freut sich Sophie Geringer über die neuen Bücher. swb-Bild: Stadt Singen

Bücherspende erlaubt vielfältigen Einstieg in Sprache und Lesen

Singen. Mit 500 Euro unterstützt die Singener Bürgerstiftung die Kindertagesstätte an der Aach. Damit sind nun mehrsprachige Bücher angeschafft worden. Bei dem offiziellen Übergabetermin in der Kita gab Leiterin Anika Müller einen kurzen Einblick in die Arbeit ihres Teams.

Gerade die Sprache sei einer der wichtigsten Bildungsbereiche der Kindertagesstätte, erzählt Müller. Seit Februar nimmt ihre Einrichtung am Bundesprojekt Sprach-Kita teil. Tina Hagel ist als zusätzliche Sprachbildungsfachkraft in der Kita an der Aach zuständig. „Wir möchten das Interesse der Kinder für Bücher wecken und sie für das Vorlesen begeistern“, erklärt Tina Hagel. 

In der Kita an der Aach sprechen die Kinder, die Eltern und auch die Erzieherinnen neben der deutschen insgesamt 14 weitere Sprachen. Daher sie dann auch die Idee entstanden, so Tina Hagel, die Bücherei der Kita durch mehrsprachige Bücher weiter auszubauen. Nun können also Eltern und Erzieherinnen in verschiedensten Sprachen Geschichten vorlesen. Gerade die Zusammenarbeit mit den Eltern ist für das Kita-Team um Anika Müller eine wertvolle Ergänzung ihrer Arbeit. Das Interesse an Fremdsprachen werde dadurch geweckt und einige Kinder würden durch das Vorlesen in ihrer Erstsprache eine Form der Wertschätzung erfahren, berichtet Tina Hagel.

Zukünftig will die Kita Büchertaschen für Familien anbieten, damit der Lesestoff auch über das Wochenende mit nach Hause genommen werden kann, um so Familien zum gemeinsamen Vorlesen zu motivieren.

Renate Weißhaar vom Vorstand der Bürgerstiftung freut sich darüber, dass die 500 Euro Spendengeld der Bürgerstiftung so gut und sinnvoll eingesetzt wurden. Als Dank bekam sie von der kleinen Sophie dafür einen Strauß selbstgebastelter Kreppblumen überreicht.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler