- Anzeige -

Bundestagswahl 2021: Wählen unter Pandemiebedingungen

Umfangreiches Hygienekonzept für alle Wahllokale erstellt
Symbolbild

Umfangreiches Hygienekonzept für alle Wahllokale erstellt

Radolfzell. Am Sonntag, 26. September 2021, wird die Bundestagswahl aufgrund der Corona-Pandemie unter besonderen Bedingungen stattfinden. Zum Schutz der Wählerinnen und Wähler sowie der Wahlhelfer wurde ein umfangreiches Hygienekonzept für alle Wahllokale erstellt. Die Anzahl der Personen im Wahllokal ist begrenzt. Im Wahlraum ist eine medizinische Maske (OP- oder FFP2-Maske oder vergleichbarer Standard) zu tragen. Das Einhalten der allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln insbesondere im Wartebereich vor den Wahllokalen ist verpflichtend. Kann der Mindestabstand nicht eingehalten werden, ist auch im Wartebereich vor den Wahllokalen eine medizinische Maske zu tragen. Am Eingang der Wahllokale steht Desinfektionsmittel bereit. Eine Händedesinfektion soll vor Betreten des Wahlraums erfolgen. Die Wahlkabinen und alle weiteren Kontaktflächen werden regelmäßig desinfiziert. Die Ausübung des Wahlrechts ist allen wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen möglich, auch ungeimpften und ungetesteten Personen.   Keinen Zutritt erhalten Personen, die einer Absonderungspflicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus unterliegen, typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus (namentlich Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber, Geschmacks- und Geruchsverlust) aufweisen, keine medizinische Maske tragen und kein ärztliches Attest zur Befreiung der Maskenpflicht vorlegen können sowie Personen, die nicht zur Angabe ihrer Kontaktdaten bereit sind.

Quelle: Stadt Radolfzell

 

 

Wochenblatt @: Redaktion


- Anzeigen -