- Anzeige -

Busparkplätze in Stein werden an den Forsthof verlegt

Forsthof Parkplatz
Rund zwei Kilometer von der Altstadt Stein am Rhein soll ein neuer Busparkplatz entstehen. Die bisherige Parkfläche am Unterdorplatz soll neu gestaltet und teilweise von Autos befreit werden. swb-Bild: Stadt Stein am Rhein

Nur noch Ausstiegsrampe am Parkplatz Undertor wegen Platzmangel

Stein am Rhein. Bereits im Jahr 2017 setzte der Stadtrat von Stein am Rhein eine Arbeitsgruppe ein, welche sich der Parkraumsituation in Stein am Rhein annahm. Die Arbeitsgruppe hatte das Ziel einfache, bezahlbare und wirtschaftliche Lösungen zu erarbeiten, die für alle Altstadtnutzer Parkplätze in zumutbarer Entfernung bieten.

2018 wurde von Einwohnerrat René Schäffeler ein Postulat eingereicht, welches unter anderem die Verlagerung der Busparkierungen an die Peripherie forderte. Sowohl die Arbeitsgruppe als auch der Einwohnerrat sahen die Notwendigkeit für den Bau eines Carparkplatzes in der Peripherie der Stadt Stein am Rhein.

Nach intensiver Überprüfung aller möglichen Standorte wurde der Carparkplatz beim Forstwerkhof aufgrund der Lage und der technischen Erschliessung als einzig geeigneter Standort für eine mittelfristige Lösung evaluiert. Mit der Aufhebung der Busparkplätze und der Schaffung der Ersatzparkplätze für PWs auf dem oberen Parkplatz Untertor kann ein Teil der Parkplätze des unteren Parkplatzes kompensiert werden. Die restlichen fehlenden touristischen Parkplätze sollen beim Parkplatz Schützenhaus geschaffen werden.

Das erarbeitete, dem Projekt zu Grunde liegende, Konzept für die Gestaltung der Schiffländi sieht mittelfristig die Aufhebung des südlichen Teils des Parkplatzes vor. Mit dem Konzept sollen keine zusätzlichen Parkplätze geschaffen werden, sondern im Sinne der Aufwertung der Schiffländi und des Untertores neu verteilt werden. 

Das neue Bauvorhaben Carparkplätze beim Forstwerkhof sieht die Neuerstellung von acht öffentlichen, gebührenpflichtigen Reisebusparkplätzen in der Zone für öffentliche Bauten und Anlagen vor. Beim Untertorparkplatz wird eine Bus-Ladekante erstellt um die Carpassagiere aus- und einsteigen zu lassen. Beim Werkhof soll der Reisebus anschliessend, während der Verweildauer der Reisegesellschaft im Städtli, abgestellt werden.

Auf dem Parkplatz am Untertor kann durch den Bau des Carplatzes die Parkplatzsituation spürbar verbessert werden. Mit der mittelfristig angedachten Aufwertung des südlichen Untertorparkplatzes als Parkanlage (ohne Parkplätze) soll im Altstadtbereich eine nachhaltige Verschönerung erreicht werden. 2019 hatte der Einwohnerrat zu Händen der Investitionsrechnung 2020 einem Budgetkredit von 165'000 Franken für den Busparkplatzersatz Untertor zugestimmt.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -