- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

CDU lädt zum Rundgang ein

CDU-Rundgang
In der Reihe »Gehör(t)« möchte die CDU Interessierte am kommenden Samstag, 15. September, um 10.30 Uhr mit einem positiven Beispiel aus der Gemeinde vertraut machen, der alten Ziegelei Rickelshausen. swb-Bild: Veranstalter

Reihe »Gehör(t)« gastiert am Samstag in der alten Ziegelei Rickelshausen

Radoflzell. In der Reihe »Gehör(t)« möchte die CDU Interessierte am kommenden Samstag, 15. September, um 10.30 Uhr mit einem positiven Beispiel aus der Gemeinde vertraut machen, der alten Ziegelei Rickelshausen. Was sich hier seit einigen Jahren, dank der Initiative der Menschen vor Ort getan hat, macht Mut. Dabei war dies keineswegs selbstverständlich, denn nachdem die Ziegelei ihre Produktion 1972 einstellen musste, kam es Ende Dezember 1988 zu einem Großbrand, der alle Pläne unter anderem für ein Kulturzentrum zunichtemachte.
Beim Rundgang fühlt man sich fast ein wenig in die »Gründerzeit« versetzt, verspricht die CDU in einer Pressemitteilung. Bewohner, unter anderem Ortschaftsrätin Sylvia Stamer und andere Aktive, werden den Teilnehmern »ihr Rickelshausen« näher bringen, darüber hinaus erfahren die Teilnehmer etwas zur Geschichte der Ziegelei und der Siedlung, die ursprünglich selbstständig war und 1891 nach Böhringen eingemeindet wurde. Zu den außergewöhnlichen Lernorten, die besucht werden, zählt die Außenstelle der Hanna-Arendt-Schule der ARGE (Arbeitsgemeinschaft zur Förderung junger Menschen Iznang e.V.) und die Kinderkrippe. Dort ist auch der Start des CDU-Rundgangs.

Wochenblatt Redakteur @: Matthias Güntert