- Anzeige -

Haushalt mit über 18 Millionen. Euro beschlossen

| Nachrichten | Raum Singen
Bürgermeister Artur Ostermaier verpflichtet die neue Gemeinderätin Stefanie Blickle. swb-Bild: le

Stefanie Blickle neu im Steißlinger Gemeinderat

Steißlingen (le). Als ersten Tagesordnungspunkt der ersten Sitzung des Steißlinger Gemeinderates im neuen Jahr führte Bürgermeister Artur Ostermaier  Stefanie Blickle als Nachfolgerin von Jürgen Probst in das Ehrenamt ein und verpflichtete die neue Gemeinderätin per Handschlag auf die Einhaltung von Verfassung und Gesetz. Im Namen des Gemeinderates wünschte der Bürgermeister Stefanie Blickle für ihr neues Amt immer viel Freude und Erfüllung.

Danach ging es gleich mitten hinein ins Geschehen und die neue Rätin hätte sich kaum einen passenderen Einstand in ihr neues Amt wünschen können. Zunächst mussten die Mitglieder in Ausschüssen und Gremien neu gewählt werden .Im Verwaltungs-und Finanzausschuss wurde sie ordentliches Mitglied und Daniel Kuppel ihr Stellvertreter. Im Werksausschuss der Gemeindewerke wurde Daniel Kuppel ordentliches Mitglied und Stefanie Blickle Stellvertreter. In den Technischen und Umweltausschuss wurde Dorothea Wehinger als Stellvertreterin von Daniel Kuppel und in das Partnerschaftskomitee  als ordentliches Mitglied gewählt. Stellvertreter ist hier Daniel Kuppel.

Danach ging es dann in die Vollen, den Haushaltsplan der Gemeinde für das Jahr 2016 und den Wirtschaftsplan für die Gemeindewerke. Hier stehen, wie Bürgermeister Artur Ostermaier  anführte, auch für das begonnene Jahr große Investitionen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit mit hohen Folgekosten an, so dass die Rücklagen angegriffen werden müssen. Dazu bemerkte der Bürgermeister, es sei nicht alles, was man sich wünsche machbar sondern nur das, was man sich leisten könne. Insgesamt rechnet Artur Ostermaier  mit einem spannenden Jahr für die Gemeinde. Für die gute Arbeit an der Haushaltssatzung und dem Wirtschaftsplan sprach der Bürgermeister ein besonderes Lob an Kämmerer Axel Blüthgen und seine Mitarbeiter aus.

Nach derzeitigem Stand ergibt sich für den Steißlinger Haushalt ein Volumen in Höhe von 18.012.400 Euro. Davon entfallen auf den Verwaltungshaushalt 13.083.300 Euro und auf den Vermögenshaushalt 4.929.100 Euro. Damit erhöht sich das Gesamtvolumen des Verwaltungshaushaltes gegenüber dem Vorjahr um rund 730.000 Euro. Die Zuführung zum Vermögenshaushalt liegt bei 855.300 Euro. Nach derzeitigem Stand wird damit eine Rücklagenentnahme in Höhe von etwa 2.300.000 Euro erforderlich, wodurch die Rücklagen Ende 2016 voraussichtlich auf rund fünf Millionen Euro abschmelzen werden.

Für den Wirtschaftsplan der Gemeindewerke ergibt sich nach derzeitigem Stand ein Gesamtvolumen von 7.215.300 Euro. Davon entfallen auf den Erfolgsplan 5.685.600 Euro und auf den Vermögensplan 1.529.700,00  Euro. Für das Jahr 2016 rechnet die Gemeinde mit einem Gewinn in Höhe von 103.800 Euro. Der Gemeinderat beschloss den Haushaltsplan einstimmig und stimmte dem Wirtschaftsplan mehrheitlich zu.

Wochenblatt @: swb

| Nachrichten | Raum Singen