- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Der Stadtteil Alefanz feiert die Fastnacht

Kä-Stock Friedingen
Mit ihrem Celulite-Song machten die Mitwochs-Frauen des TV Friedingen beim alefänzigen Kä-Stock Abend in der Schlossberghalle richtig Furore. Es gibt ihn in bewegten Bildern auch auf der Facebook-Seite des Wochenblatt. swb-Bild: of

Bunter Abend mit viel Dorftratsch in der Schlossberghalle

»Stadtteil Alefanz – mir machet wa mer went« war das Motto des Friedinger Narrenvereins »Kä-Stock« für die diesjährige Fasnet und da ging es auch beim traditionellen Bunten Abend der Zunft, der im zweijährigen Turnus in der Schlossberghalle veranstaltet, wird doch auch ganz schön alefänzig zu. Nach der Begrüßung durch die Zunftmeisterin Carmen Mayer mit dem Kä-Stock Lied und der Hexenstempelung ging es gleich rauschend mit »Elvis und seinen Showgirls« einschließlich Bodyguard munter auf der Bühne los. Nach dem Auftritt von Diana Jäger und Martina Förderer in der Bücherei, die hier über so manches Missgeschick der Friedinger lustig machen konnten, welche vor allem die Autofahrkünste in dem alefänzigen Stadtteil in Frage stellten, sprachen die Turnerfrauen unter der Leitung von Steffi Neurohr mit ihrem „Cellulite-Song“ vermutlich vielen Damen aus dem Herzen, denn die Gymnastikübungen gegen die ungeliebten Pölsterchen mussten gleich zwei Mal aufgeführt werden.

Spannend machten es die Schlossberghexen, die mit ihrem „Aktenzeichen XY“ gleich zwei Aufsehen erregende Fälle präsentierten, zu denen noch dringend Zeugen gesucht wurden. Zum Einen ging es um das nächtliche Versetzen eines Narrenbaums zum Nachbarn, zum Anderen um das Mysterium beim Dünnelefest des Musikvereins, bei dem ungewöhnlich hohe Temperaturen in der Halle die Besucher zu mehr Getränkekonsum nötigen sollten. Verdächtigt wurden die Buronia-Holzer, die Auflösung gab es aber erst zum Finale des Bunten Abend.
Mit weiteren Tanzauftritten des TV, dem Wasserballett der Hexen im Egelsee, mit einem »Abbafänzig« von der den Zunft selbst, dem Songquintett mit Hansi und dem "Bademeister von Friedingen" wurde im zweiten Teil des Abends für ein munteres Programm gesorgt. Die Pausen zwischen den vielen Vorhängen wurden vom Musikverein Friedingen als Narrenkapelle mit vielen Einlagen kurzweilig gestaltet.

Mehr Bilder gibt es in der Galerie.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler