- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Die Stille in dir

Zahner Theater CCR
Christian Thomas Rösner und Joachim Speck am Thresen des Café Schröder. swb-Bild: Veranstalter

Ein Theater voller Musik

Singen.  In einer gottverlassenen Musikkneipe treffen ein Sänger und ein Säufer aufeinander. Es ist noch früh am Tag und die Kneipe ist nicht aufgeräumt. Beide begegnen sich zu Beginn mit Misstrauen, stellen aber schnell fest, dass sie eine gemeinsame Leidenschaft haben: die Musik von Creedence Clearwater Revival (CCR). Die tragische Geschichte des Sängers John Fogerty, in der dir nichts gehört, was dir gehört, verbindet die ungleichen Charaktere. Sie entdecken dabei, dass sie der Spiegel des anderen sind. Die Erfahrung, in einer Welt zu leben, in der alles zerbrechlich ist wie Christbaumkugeln, und in der nur der Erfolg zählt und nicht die Leistung, lässt sie das Credo der Welt suchen.
»John forget me« - das ist der Stoff für ein Theaterstück, das am Sonntag, 10. Dezember, 18 Uhr, in der Singener Kneipe »Café Schröder« aufgeführt wird. Zum ersten Mal. Geschrieben hat das Stück Gerhard Zahner, der als Jugendlicher sein erstes großes Musikerleben durch die Band CCR hatte und daher die tiefe innere Verbindung zu diesem Stück markiert. »Letztlich ist die Verbindung von Werk und Künstler – dieses Dazwischen - die Substanz, die Kunst ausmacht«, kündigt Zahner an. Die Regie führt die vom Theaterverein »Pralka« bestens bekannte Susann Breyer, und auf der Bühne steht der Musiker Christian Thomas Rösner, der aktuell mit seinem Projekt »CR’s Old School« unterwegs ist und schon einige Alben mit seinen Songs hier im Hegau veröffentlicht hat. Und der Schauspieler Joachim Speck, der nach diversen Engagements wieder in die Region zurückgekehrt ist und Teil des Pralka-Ensembles wurde. »Ein Stück über abgelaufene Menschenstunden, den Urahn des Selfies und der Stille danach«, so die Ankündigung.
Mehr dazu unter www.john-forgetme.de .

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler