- Anzeige -

Doch nochmal ein Sprung nach oben bei Corona-Erkrankungen

Corona Virus
Corona Virus

Todesfall in der Uniklinik Freiburg bei einer Person aus dem Landkreis

Kreis Konstanz. Bis Mittwochabend, 25. März, wurden dem Gesundheitsamt 15 neue Coronabefunde gemeldet, gab die Pressestelle des Landratsamt am Abend bekannt. Bei elf Personen liege ein labordiagnostischer Befund vor, vier Fälle wurden nach klinisch-epidemiologischen Kriterien bestätigt, so die Auskunft. Die Anzahl der erkrankten Personen im Kreis steigt damit auf 110 in der Summe. Vier Personen davon werden weiterin stationär betreut, die anderen Personen sind häuslich isoliert, da die symptome nicht als schwerwiegend eingestuft werden. Sechs Personengeltenals genesen.

Allerdings gibt es eine traurige Nachricht: Eine Personaus dem Landkreis Konstanz ist in Freiburg in Verbindung mit einer Coronainfektion verstorben.

Dem Gesundheitsministerium des Landes wurden am Mittwoch weitere 1.209 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit steigt die Zahl der Infizierten in Baden-Württemberg auf mindestens 7.252 an. De Zahl der Covid-19-Todesfälle im Land in durch 19 in den letzten 24 Stunden auf 56 angestiegen, wurde weiter informiert. 70 Prozent der Todesfälle waren 80 Jahre oder älter.

Im benachbarten Kanton Schaffhausen stieg die Zahl der Infizierten auf 34 an, im Thurgau auf 96 diganostizierte Fälle bei bislang einem Todesfall in Verbindung mit der Infektion. In der Schweiz wurden am Mittwoch 9765 erkrankte Personen in der Summe gezählt, 103 Personen sind inzwischen Verstorben. 84.000 Proben seien bislang genommen worden, von denen 12. Prozent positiv ausfielen.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler