- Anzeige -

Drogen im doppelten Kofferboden

| Nachrichten | Raum Singen
Drogenfund
2,2 Kilogramm Heroin waren in einem doppelten Kofferboden versteckt. swb-Bild: Hauptzollamt Singen

Zoll beschlagnahmt bei Zugkontrolle mehr als 2 Kilogramm Heroin

Landkreis. Zöllner des Hauptzollamts Singen haben Mitte Mai bei einer Zugkontrolle auf der Strecke Stuttgart – Zürich im Koffer eines Reisenden 2,2 Kilogramm Heroin entdeckt.

Am 17. Mai 2021 kontrollierten Zöllner des Hauptzollamts Singen auf der Zugstrecke Stuttgart – Zürich einen 36-jährigen Mann. Auf Befragen gab dieser gegenüber den Beamten an, einen Freund in Duisburg besucht zu haben. Bei der anschließenden Kontrolle des Inhalts seines Reisekoffers stellten die Zöllner zunächst nur persönliche Gegenstände des in der Schweiz wohnhaften Mannes fest.

Doch auch der Koffer selbst wurde von den Zoll-Ermittlern genauer unter die Lupe genommen. Und das mit Erfolg: Nachdem sie das Innenfutter des Koffers entfernten, kam ein doppelter Boden zum Vorschein. Unter diesem waren mehrere sogenannte Bodypacks – mit Rauschgift gefüllte Fingerlinge – versteckt, die insgesamt 2,2 Kilogramm Heroin enthielten.Wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde gegen den 36-Jährigen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Er wurde vorläufig festgenommen und- ebenso wie die Drogen - an das Zollfahndungsamt Stuttgart übergeben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Rottweil erging gegen den Mann Haftbefehl.

Wochenblatt @: Ute Mucha

| Nachrichten | Raum Singen