- Anzeige -

Ehrenzeichen fürs Revers der Narren

Narrenversammlung Moofanger Nenzingen
Ausgezeichnet mit dem Verdienstorden der Moofanger Nenzingen für zwölf Jahre Mitgliedschaft (von links): Marcel Krafft, Katja Krafft, Ordensmeister Marco Riegger. Ganz rechts: Präsident Alois Seeliger. swb-Bild: Narrenverein Moofanger Nenzingen

Die Moofanger Nenzingen begingen ihre große Narrenversammlung mit der Vergabe von zahlreichen Auszeichnungen.

Orsingen-Nenzingen. Der Narrenverein Moofanger Nenzingen 1877 vergab bei seiner großen Narrenversammlung Edelmetall an verdiente Mitglieder.

Die Veranstaltung der Moofanger wurde durch die Verkündung des Fasnet-Fahrplans 2020 durch den Narrenbürgermeister Lothar Meinhardt eingeläutet. Die bunten Abende des Vereins finden am Samstag, 1. Februar, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 2. Februar, um 18.30 Uhr, jeweils in der Rebberghalle statt.

Bei Jockel & Blätz gab es einige Neuaufnahmen zu verkünden. Dies waren Sarah Joos, Thomas Jäger, Katja Jäger, Noah Brecht, Simon Krafft und Paulina Lach. Die Holzer ließen dagegen Niklas Mathis neu in ihre Reihen.
Der kleine silberne Vereinsorden des Narrenvereins Moofangen 1877 e.V. für drei Jahre Mitgliedschaft ging an Johannes Hahn, Daniel Grimm, Sarah Baumann, Amelie Brecht und Liane Höre.

Mit dem kleinen silbernen Vereinsorden für sechsjährige Mitgliedschaft wurden Tobias Probst und Adrian Siebrecht ausgezeichnet. Den Verdienstorden für zwölf Jahre im Verein erhielten Marco Riegger, Marcel Krafft und Katja Krafft, der Verdienstorden für 18 Jahre ging an Achim Schuster. Mit dem Verdienstorden 1. Klasse für 30 Jahre Moofanger wurde schließlich Jutta Höre geehrt.

Der Landvogt der Landschaft Nellenburg, Christian Herz, vergab die Ehrungen der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee: Die Medaille in Silber für zehn Jahre ging an Susanne Hoffmann sowie an Petra Kraus-Hinteregger.
Aus dem Narrenrat verabschiedet wurden Schriftführerin Maren Bold, Christoph Bold und Kassiererin Myriam Weiss.

Wochenblatt Redakteur @: Marius Lechler