- Anzeige -

Ein Konzert mit Tradition

Konzert FHG
Der Mittel- und Oberstufenchor begleitet vom Schulorchester. swb-Bild: eck

Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Hecker-Gymnasiums zeigen ihr musikalisches Können

Radolfzell. Schon kurz nach den Herbstferien hatten am Friedrich-Hecker-Gymnasium die Proben der verschiedenen Chöre und Orchester für das Weihnachtskonzert 2019 begonnen. Einen Nachmittag pro Woche hätten Schüler und Chor-leitende Lehrer von ihrer Freizeit geopfert. Insgesamt ca. 150 Stunden seien so neben dem regulären Unterricht für die Chorproben zusammen gekommen, sagt Schulleiterin Ulrike Heller. Für den strammen Lehrplan eines G8-Gymnasiums sei dies viel der persönlichen Lernzeit. »Ich bin sehr stolz, dass alles so gut geklappt hat«, kommentiert die Schulleiterin die Veranstaltung.

Der Konzertabend stand unter dem Motto »Der Klang der Weihnacht«. Zu Beginn des abendlichen Konzerts lässt der Unterstufenchor mit Unterstützung der Schulband einen Reigen weihnachtlicher Lieder erklingen. Vom »Ding Dong Bells«, über »Ein Glockenton klingt durch die Nacht«, dem in der Weihnachtszeit allgegenwärtigen »Stille Nacht«, dem »Carol of the Bells« spannte sich der Bogen des klassischen, traditionellen Liedguts. Dazwischen gesellte sich »Snow« der Gruppe Red-Hot-Chili-Peppers in einem Arrangement von Phillip Fischer, Leiter der Schulband. Mit dem ´Stern über Bethlehem, gemeinsam mit dem Publikum gesungen, hüllt sich die Schul-Aula endgültig in weihnachtlichen Zauber.

Sehr klassisch gestaltet sich das Repertoire des Mittel- und Oberstufenchors, unter anderem mit der Pastorale aus dem Weihnachtskonzert von Corelli, und Stücken aus Tschaikowskys »Nussknacker-Suite«. Instrumental begleitet vom Schulorchester wechseln sich zeitgenössische Weihnachtslieder, wie der »Winter Song« von Bareilles/Michaelson, Lowry/Green´s »Mary did you know« oder Greg Gilpins »Can you hear the angels« mit klassischen Liedern, wie »Ich steh an deiner Krippen hier« (P. Gerhardt/J.S. Bach) ab.
Abi-Klassen verköstigen mit Selbst-Gebackenem

Zum Finale singen alle Chöre gemeinsam mit dem Publikum »Last Christmas«. Ein Abschluss, wie er feierlicher nicht erklingen könnte. Schulleiterin Ulrike Heller bedankt sich bei den Schülern und den Lehrern für das Engagement und die dargebotene musikalische Leistung. Das Programm des Abends stellten die Leiter der Chöre und der Band zusammen: Susanne Pantel, Leiterin Unterstufenchor, die Leiterin des Mittel- und Oberstufenchors Katharina Pfütz, sowie Phillip Fischer, Leiter der Band.

Die Abiturklassen sorgten in der Pause für das leibliche Wohl der Besucher mit leckeren Kuchen, Muffins und Getränken. »Alles selbst gebacken«, beteuert ein Schüler. Die Abschlussklassen finanzieren mit dem Verkauf ihren Abi-Ball, erklärt Schulleiterin Heller. Den rundum gelungenen Abend honoriert das zahlreich erschienene Publikum mit viel Beifall. Traditionell sind auch viele Ehemalige des Gymnasiums darunter.

Wochenblatt @: Dominique Hahn


- Anzeigen -