- Anzeige -

Ein wichtiger Tag für Tengen

Spatenstich Pflegeeinrichtung
Beim feierlichen Spatenstich von Links: Richard Wolframm zukünftiger Betreiber, Björn Peickert von der Projektgesellschaft, Bürgermeister Marian Schreier, Daniel Dilger von der Projektgesellschaft, sowie Architekt Rainer Hiemisch. swb-Bild:dh

Feierlicher Spatenstich für neue Pflegeeinrichtung

Tengen. Der Wind des Wandels wehte buchstäblich am Freitag über der Kalkgrube in Tengen als der Spatenstich für die neue Pflegeeinrichtung vorgenommen wurde. Dort entstehen, auf einer Grundstücksfläche von 6.688 Quadratmetern, 90 Wohneinheiten für pflegebedürftige Menschen jeden Alters. Das Investitionsvolumen für das Projekt beträgt 13,5 Millionen Euro. »Wir wollen jetzt anfangen, denn wir haben einen Straffen Zeitplan, betonte Björn Peickert, Vorstand der Projektgesellschaft Deutschland Immobilien. Im Sommer 2018 soll die »Seniorenresidenz Tengen« fertiggestellt sein. Betreiber wird die »Servicehaus Sonnenhalde Pflegeheim Tengen GmbH«.

Mit dem Neubau des Pflegeheims beginnt nun die Entwicklung des Gebiets Kalkgrube. Die Pläne für die Erschließung dieses Gebiets liegen bereits seit 25 Jahren in der Schublade, berichtete Bürgermeister Marian Schreier in seinem Grußwort. »Somit ist dies auch ein wichtiger Tag für die städtebauliche Entwicklung Tengens«, betonte er.

Gerade auch im Hinblick auf die Schließung von Schloss Blumenfeld sei dieses Projekt wichtig für die Stadt, weil dadurch eine Versorgung mit Pflegeplätzen vor Ort gewährleistet werde. In der Einrichtung wird es ausschließlich Einzelzimmer geben. Außerdem soll ein spezieller Bereich für an Demenz erkrankte Menschen eingerichtet werden.

Bilder vom Spatenstich gibt es unter https://www.wochenblatt.net/wb-bewegt/bildergalerien/2017/juni/album/spatenstich-fuer-das-neue-pflegezentrum-tengen/

Wochenblatt Redakteur @: Dominique Hahn