- Anzeige -

»Einer für alle«

Vorplanung Sanierung Gebäude Mühlenstraße 1
Grundrissplan des Erdgeschosses des Gebäudes in der Mühlenstraße 1. swb-Bild: Architekturbüro Binder

Gebäude in der Mühlenstraße 1 soll zum Vereinszentrum werden

Aach. Die Sanierung und Erweiterung des Gebäudes in der Mühlenstraße 1 ist eines der großen Aufgaben, die die Gemeinde Aach in den kommenden Jahren stemmen möchte. Dabei soll das Bauwerk künftig als Vereinszentrum dienen und somit allen Vereinen offen stehen. Bei der Klausursitzung Ende Oktober 2019 wurde, auf Grundlage einer Vorplanung durch das Architekturbüro Binder aus Volkertshausen, eine zuschussrechtliche Betrachtung eines Abbruches des zweigeschossigen Gebäudes samt der Erstellung eines Neubaus sowie der Alternative einer Modernisierung und eines Anbaus an das bestehende Gebäude vorgenommen.

Daraus resultierte, dass bei einem gleichen Raumprogramm der Eigenanteil der Gemeinde deutlich niedriger sei als bei einem Neubau. Und auch der »emotionale« Aspekt spräche für den Erhalt des Gebäudes: die aktuell vorhandene Platzsituation mit dem Fachwerkgiebel, dem Einrahmen des Platzes samt Brunnen sowie die Scheunendurchfahrt hätten eine ortsbildprägende Wirkung, hieß es in der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Jeweils zwei Grundrisspläne und Ansichten des Vorentwurfs wurden als grobe Planung dem Gremium und den Interessierten Bürgern präsentiert. Ziel ist es, das Gebäude zu erhalten, zu sanieren und zu einem Vereinszentrum auszubauen. So soll gerade was die WC-Anlagen betrifft eine multifunktionale Nutzung des Sanitärbereichs – barrierefrei mit Behinderten-WC – ein Gewinn sein. Die Räume sollen nicht von einzelnen Vereinen besetzt werden, sondern für alle Gruppierungen zugänglich sein. »Wir wollen die konkrete Planung sowie das Raumprogramm gemeinsam mit den Vereinen besprechen und bearbeiten«, so Rathauschef Manfred Ossola.

Eine Sanierung wie Erweiterung des Gebäudes ist dringend nötig, denn wie der Bürgermeister in der Gemeinderatssitzung konstatierte, »platze der Verein soziales Netzwerk Aach, der die Räume im Erdgeschoss nutzt, aus allen Nähten«.

Der Kostenpunkt liege bei etwa zwei Millionen Euro. Das Gremium hat in der Sitzung einstimmig beschlossen, die Entwurfsplanung für die Sanierung und den Erweiterungsbau des Gebäudes zum Vereinszentrum weiterzuverfolgen und einen Architektenvertrag zur Erstellung einer Genehmigungsplanung mit dem Architekturbüro Binder abzuschließen.

Wochenblatt @: Graziella Verchio