- Anzeige -

Einkaufsjoker in der Gemeinde Hohenfels

Florian Zindeler
Auch der Hohenfelser Rathauschef Florian Zindeler und die Gemeindeverwaltung bieten Hilfe für bedürftige Menschen an. swb-Bild: Archiv/ml

Einkaufshelfer für Risikogruppen

Hohenfels. Angesichts der Einschränkungen durch den Corona-Virus bietet auch die Gemeinde Hohenfels eine Hilfe, den sogenannten »Joker«, an.

Das Hilfsangebot richtet sich an die Bürger/-innen der Gemeinde Hohenfels, die die Wohnung nicht verlassen dürfen (Quarantäne / häusliche Isolation, die aus gesundheitlichen Gründen die Wohnung nicht verlassen können oder die zu einer Risikogruppe für das neuartige Coronavirus gehören.

Wer eine Einkaufsunterstützung benötigt, kann diese unter der Telefonnummer 07557-9206-12 (Montag bis Freitag 8 bis 11 Uhr) oder per E-Mail einkaufsjoker(at)hohenfels.de unter der Abgabe von Name, Adresse, Telefonnummer und den Einkaufswünschen anmelden.

Die Leistungen werden durch ehrenamtliche Helfer/-innen abgewickelt und Einkäufe bis vor die Haustüre geliefert. Die Bezahlung der Lieferung erfolgt nach Absprache mit dem Einkaufsjoker, möglichst in bar. Ansonsten ist dieses Hilfsangebot kostenfrei.

»Haben Sie ein anderes Anliegen, wie z. B. Computer-Probleme, können wir gerne versuchen einen passenden Joker zu finden«, heißt es in einer Pressemitteilung.

Wochenblatt @: Graziella Verchio