- Anzeige -

Erhalt und Schutz der biologischen Vielfalt

| Nachrichten | Hegau | Tengen
Ausstellung Schloss Blumenfeld
Eine Ausstellung über Landschaftspflege und Naturfotografie wird ab 8. August im Schloss Blumenfeld gezeigt. swb-Bild: Archiv

Ausstellung Landschaftspflege und Naturfotografie in Schloss Blumenfeld

Tengen. Landschaftspflege und Naturjuwelen stehen im Blickpunkt einer Ausstellung des Landschaftserhaltungsverbands (LEV) Konstanz. Die alten Gemäuer von Schloss Blumenfeld in Tengen setzen die Schautafeln des LEV und Naturbilder des Fotografen Heiner Werner von heimischen Tieren und Pflanzen der Landschaft aus der Region Konstanz stimmungsvoll in Szene.
Die Vernissage findet am Sonntag, 8. August um 15 Uhr im Schloss Blumenfeld statt sie wird eröffnet von Bürgermeister Marian Schreier, Tilo Herbster vom Landschaftserhaltungsverbands und Schlossbewohnerin Christiane Feucht.
Die Ausstellung ist vom 7.August bis 31. August von Samstag bis Dienstag, 14 bis 17 Uhr, geöffnet.
Mit der Ausstellung stellt der Landschaftserhaltungsverband (LEV) Konstanz seine Arbeit im Landkreis vor. Auch die Stadt Tengen ist seit 2017 Mitglied des LEV und hat erst kürzlich eine Streuobstwiese in die Pflege des LEV gegeben. Sie ist daher mit dem Schloss Blumenfeld Gastgeberin der Ausstellung. Zehn Schautafeln mit Informationen zu den Landschaftspflegetätigkeiten des LEV werden umrahmt von hochwertigen Naturfotografien.
Rund 60 Prozent des Landkreises, insgesamt 53.000 Hektar, sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Ein Großteil davon braucht besondere Pflege. Dazu gehören beispielsweise Natura-2000-Gebiete, Vogel- und Naturschutzgebiete oder geschützte Biotope.
Der LEV entwickelt gemeinsam mit Vertretern des Landkreises, der Kommunen, der Landwirtschaft und des Naturschutzes Maßnahmen zum Erhalt und Schutz der biologischen Vielfalt in diesen Gebieten und betreut diese. Die Maßnahmen wie Mäharbeiten, Entbuschung oder Beweidung werden vor allem von Landwirten durchgeführt. Auch die Anlage von Biotopen, wie das Ausbaggern eines Feuchtbiotops für nässeliebende Tier- und Pflanzenarten, gehört zum Leistungsspektrum des LEV. Dafür werden Fördergelder des Landes Baden-Württemberg eingesetzt. Die Ausstellung zeigt die Arbeitsweise und die vielseitigen Leistungen des LEV, der die Landschaft vielfältig und artenreich erhält.
Hintergrund
Der Landschaftserhaltungsverband (LEV) Konstanz ist gemeinnützig und hat die Aufgabe, die Kulturlandschaft zu erhalten, zu pflegen und zu entwickeln. Als Kooperation zwischen Kommunen, Naturschützern und Landnutzern sowie in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern vor Ort leistet der LEV einen Beitrag zum Erhalt des Landschaftsbildes und der Lebensräume, zu einem intakten Naturhaushalt sowie zum Natur- und Artenschutz. Aktuell gibt es 54 Mitglieder aus Kommunen, Naturschutzverbänden und anderen Vereinen, Landwirtschaft, Unternehmen und Privatpersonen. Weitere Informationen unter www.LEVKN.de
Christiane Feucht, Projektleiterin beim Deutschen Verband für Landschaftspflege, ist seit Juni 2021 Teilnehmerin am „Summer of Pioneers“ – eine soziale Initiative der Neulandia UG zur Wiederbelebung des ländlichen Raums. Mit dem Schloss Blumenfeld ist die Stadt Tengen Gastgeberin für 20 Kreativ- und Digitalschaffende aus Deutschland und der Schweiz. Von Juli bis Dezember 2021 organisieren die Pioniere Veranstaltungen, öffnen das Schlosscafé und etablieren einen Co-Working-Space in der Region. Weitere Informationen unter tengen-pioneers.de
Die Ausstellung wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.
 
Infos unter: www.schloss-blumenfeld.de

Wochenblatt @: Ute Mucha

| Nachrichten | Hegau | Tengen

- Anzeigen -