- Anzeige -

Ermittlungsgruppe "Speiche" hebt organisierten Fahrraddiebstahl aus

Symbolbild
Symbolbild

Inzwischen 19 Tatverdächtige ermittelt nach Diebstahlserie

Konstanz. Die seit Anfang August andauernden Ermittlungen von Polizeibeamten des Reviers Konstanz haben zur Aufklärung weiterer Straftaten in Zusammenhang mit dem Diebstahl von hochwertigen E-Bikes und Fahrrädern geführt. Insgesamt konnten von der Ermittlungsgruppe "Speiche" bislang 19 Tatverdächtige ermittelt werden. Der Gesamtwert der sichergestellten entwendeten Fahrräder beläuft sich auf rund 50.000 Euro, wurde nun bekannt gegeben.

Nachdem die Spur bereits im August zu einer organisierten Bande von Fahrraddieben geführt hatte und zwei Tatverdächtige, ein 39-jähriger Mann und eine 50-jährige Frau, in Untersuchungshaft genommen worden waren, setzten die Beamten des Reviers ihre aufwändige Ermittlungstätigkeit fort. Sie klärten unter anderem einen Einbruch in eine Fahrradwerkstatt im Jahr 2016, bei dem zwei hochwertige Mountain-Bikes im Gesamtwert von 6000 Euro entwendet worden waren und sechs Kellereinbrüche in Mehrfamilienhäuser im Juli 2020 in Konstanz auf.

Dass der Diebstahl von Fahrrädern kein Kavaliersdelikt ist, zeigt der Fall eines 45-jährigen Tatverdächtigen, der am 3. September in Petershausen auf frischer Tat von Zeugen beim versuchten Diebstahl eines E-Bikes im Wert von  etwa 3800 Euro beobachtet worden war. Gegen den polnischen Staatsbürger wurde wegen Fluchtgefahr die Untersuchungshaft verhängt. Sein Mittäter konnte flüchten.

Als Ergänzung der klassischen Ermittlungstätigkeit führte die Ermittlungsgruppe mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei seit Anfang August dieses Jahres im Stadtgebiet von Konstanz gezielte Kontrollen durch, bei denen fünf als gestohlen gemeldete Fahrräder sichergestellt und deren Nutzer wegen des Tatverdachts der Hehlerei zur Anzeige gebracht wurden.

Die Ermittlungsgruppe "Speiche" wurde eingerichtet, nachdem im Frühsommer die Anzahl der Fälle von Fahrraddiebstählen im Konstanzer Stadtgebiet stark gestiegen war. Im Jahr 2020 ereigneten sich bis Mitte Juni in Konstanz, vorwiegend in den Stadtteilen Petershausen und Wollmatingen, rund 225 Fahrraddiebstähle. Bei einem Großteil der entwendeten Fahrräder handelt es sich um hochwertige E-Bikes.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -